FCM fegt den amtierenden Meister der Verbandsliga MV vom Platz

FCM(us). Der FCM ist gut auf Kurs. Nachdem der Verein gerade erst bekannt gegeben hatte, dass er ins professionelle Sportmarketing einsteigt, überzeugte die Mannschaft von Trainer Ronny Stamer jetzt mit einem Auswärtssieg beim amtierenden Meister der Verbandsliga MV. Mit 3 : 0 schickte der FCM seinen Kontrahenten aus Sievershagen in die  Kabine – und dass, obwohl die Mannschaft auf drei Positionen umgebaut werden musste. Für die verreisten Bochert, Scharlau und Eberst kamen Erik Rohde, Theodor Schütze und Hannes Wandt in die Startelf.

Dabei sah es erst gar nicht nach einem Sieg des FCM aus. In einer Drangphase der Schweriner bekam Sievershagen einen (unberechtigten) Strafstoß, den die Gastgeber allerdings nicht verwandeln konnten. Stattdessen versenkte der stark aufspielende David Laudan das Leder in der 40. Minute im Kasten, Enrico Karg reihte sich nur zwei Minuten später in die Torschützenliste ein. Dem Druck der Gastgeber stellte sich eine gut aufgestellte Schweriner Mannschaft entgegen. Und statt des Anschlusstreffers schoss Christopher Schmandt das dritte Tor für die Gäste und krönte damit eine hervorragende Leistung.

Am kommenden Samstag (14 Uhr) empfängt der FCM im heimischen Lambrechtsgrund den starken Aufsteiger vom SV Pastow.

Den vollständigen Spielbericht gibt‘s beim FCM.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.