Mo, 24. Juni 2024
Close

Keine Lust auf Vorweihnachtliches? Alternativen rund um Schwerin

  Schwerin, 22.12.2016 (anz). Weihnachten liegt in der Luft, und das scheinbar an jeder Ecke. Doch nicht jeder Schweriner befindet sich in der passenden Gemütslage, um das winterliche Fest schon

Avatar-Foto
  • Veröffentlicht Dezember 22, 2016

 

Schwerin, 22.12.2016 (anz). Weihnachten liegt in der Luft, und das scheinbar an jeder Ecke. Doch nicht jeder Schweriner befindet sich in der passenden Gemütslage, um das winterliche Fest schon Wochen vorher dauerhaft zu zelebrieren; irgendwann steht auch mal eine Pause an. Fluchtwege aus der Vorweihnachtszeit gibt es erstaunlich viele, wir zeigen ein paar davon auf.

 

schwerin_schloss_see_winter_2010-12-17_024
Source: Wikimedia

 

Meisterwerke in Schwerin – Kunstgenuss im Dezember

Die meisten Museen richten ihre Ausstellungen nicht jahreszeitlich angepasst aus, so auch das Schleswig-Holstein-Haus, das ganzjährig Deutschlands schönen Norden in Szene setzt. Vom 3.12. bis 5.3. sind hier die Gemälde Friedrich Wachenhusens zu sehen, der von 1859 bis 1925 lebte. Der Künstler malte bevorzugt mecklenburgische Landschaften, darum nennt sich die aktuelle Exposition ganz folgerichtig Farben des Nordens. Doch die Ausstellung dreht sich auch um die Person Wachenhusens als Gründer der Künstlerkolonie Ahrenshoop. Die Bilder besitzen den großen Vorteil, dass sie nicht nur zu intellektuellen Diskussionen einladen, sondern auch dazu, vom nächsten Sommerurlaub in den Dünen zu träumen.

 

Weltbekannte alte Meister sind noch bis zum 14. April 2017 in der Galerie Alte & Neue Meister Schwerin zu bewundern. Im 17. und 18. Jahrhundert erlebte die flämische und holländische Malerei eine unvergleichliche Blütezeit, die sich in der derzeitigen Ausstellung nachvollziehen lässt. Auch einige Werke des Romantikers Caspar David Friedrich gesellen sich zu den wertvollen Gemälden aus historischen Zeiten, doch auch zeitgenössische Kunst gibt es zu bewundern. Wer selbst noch nie viel für die Kunst übrig hatte, testet vielleicht gerade zur Weihnachtszeit, ob es nicht doch möglich ist, sich von der Kreativität berühmter Künstler verzaubern zu lassen. Die Eintrittspreise der Museen sind niedrig gehalten, sodass dabei kein besonders Verlustrisiko besteht – sondern viel eher die Gefahr, eine neue Leidenschaft zu entdecken.

 

Source: Wikimedia
Source: Wikimedia

 

Fußball-Ausflug nach Hamburg: Action an der Alster

 

Ein herbes Kontrastprogramm zum gemütlichen Museumsbummel bietet ein Ausflug nach Hamburg, zum heißesten Fußballspiel des ausklingenden Jahres: Am 20. Dezember trifft der HSV im Volksparkstadion auf den FC Schalke 04. Die Hamburger haben sich in der letzten Saison nicht gerade mit Ruhm bekleckert und benötigen dringend noch einige Punkte, um sich für das Jahr 2017 möglichst gut zu rüsten; dann geht es schließlich um den Klassenerhalt. Schalke bringt hingegen nicht nur einen überlegenen Tabellenplatz mit ins Spiel, sondern auch über 5.000 Fans, die zum großen Endkampf des Jahres 2016 ins Hamburger Stadion strömen werden. Die Königsblauen waren mit ärgerlichen fünf Niederlagen in die Saison gestartet, um gleich darauf im Handumdrehen alles wiedergutzumachen. Alle Vorzeichen sprechen für eine aufgeladene Stimmung in der Arena: Wenn um 20 Uhr der Anpfiff erfolgt, geht der Trubel richtig los. Hamburgfans können nun nur noch hoffen, dass diese Saison noch ein friedvolles Ende findet. Renommierte Buchmacher wie BetStars sehen allerdings Schalke als großen Favoriten, darum gilt die Devise: Die Hoffnung stirbt zuletzt!

 

Stadtbummel in Wismar – eine sehenswerte Stadt erkunden

 

Noch etwas näher an Schwerin liegt die historische Residenzstadt Wismar, die nicht nur in der warmen Jahreshälfte mit einem herrlichen Ambiente aufwartet. Der große Weihnachtsmarkt schließt bereits am 21. Dezember seine Pforten, zurück bleibt nur eine kleine Budensammlung auf dem Marktplatz, die sich bei Bedarf gut umgehen lässt. Das Baumhaus mit den berühmten Schwedenköpfen im Alten Hafen gilt ebenso als sehenswerte Attraktion wie der alte Wasserturm im Lindengarten und die Wrangel-Uhr am Marienkirchturm. Wismar hat natürlich noch viel mehr zu bieten, wer mit offenen Augen durch die Straßen geht, wird zahlreiche liebenswerte Details entdecken. Auch das allseits bekannte Hafenflair geht im Winter nicht verloren, ganz im Gegenteil: Wenn die an der Pier schaukelnden Barkassen und Yachten leicht mit Schnee bestäubt sind und die schummrige Abendbeleuchtung eingeschaltet wird, kommt richtig romantische Stimmung auf. Ein Schelm, wer dabei schon wieder an Weihnachten denkt!

 

wismar_gewoelbe_2010-01-26_092
Source: Wikimedia

 

Es gibt ein Leben neben Weihnachten!

 

Zugegeben, dem Weihnachtstrubel zu einhundert Prozent zu entkommen, gestaltet sich nicht ganz leicht, doch besteht durchaus die Möglichkeit, sich anderen Themen zuzuwenden. Wenn dann irgendwo in den Augenwinkeln doch irgendein Weihnachtsmann vorbeispaziert oder hinter der nächsten Biegung adventliche Musik gespielt wird, ist das sicher zu ertragen. Wichtig ist nur zu wissen: Es gibt noch ein Leben neben Weihnachten!

 

Avatar-Foto
Written By
Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal. Kontakt: redaktion@schwerin-lokal.de

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert