Kreuzchor bereitete wundervolles Klangerlebnis

SAMSUNG CSC(sr). Für die rund 850 Gäste im vollbesetzten Schweriner Dom stand am vergangenen Samstag ein besonderes musikalisches Erlebnis auf dem Programm. Dompastor Mischok hatte zu Beginn des Konzertes nicht zu viel versprochen als er feststellte »Das ist ein schöner Abend«. Mit dem Kreuzchor, einem der renommiertesten und traditionsreichsten Knabenchöre der Welt, gastierte im Dom ein Chor, der eine Darbietung auf allerhöchstem Niveau versprach. Es wurde dann auch ein beeindruckendes Konzert. Schon die erste achtstimmige Motette »Jubilate Deo«, verwandelte den Schweriner Dom in einen wunderschönen Klangraum.

SAMSUNG CSCDer Kruzianer zeigten in den 90 Minuten ihres Auftritts, was in ihnen steckt. Chorleiter Roderich Kreile hatte Konzert Motetten-Werke – Vertonungen biblischer Psalmen und Texte – aus mehreren Jahrhunderten ausgewählt, die die Vielseitigkeit dieses herausragenden Chores zeigten. Neben bekannten Motetten-Komponisten wie Gabrieli, Heinrich Schütz, Felix Mendelssohn-Bartholdy und natürlich, als Krönung dieser Gattung, Johann Sebastian Bach stand auch Unbekanntes auf dem Programm. Das Stimmenpotential der Jungens zwischen 8 und 18 Jahren war herausragend.

Für zehn Abiturienten des Chors ist diese Sommertour, die auch nach Schwerin führte, die Abschiedstour. Sie haben ihr Abitur bestanden und werden den Chor nun verlassen. Einige andere Sänger werden ab dem nächsten Schuljahr wegziehen oder ausscheiden. Im nächsten Schuljahr werden aber 24 neue Kruzianer deb Chor verstärken.

SAMSUNG CSCDie Zuhörer waren von der Darbietung begeistert. Die abschließende Bach-Motette »Der Geist hilft unserer Schwachheit auf« bildete an diesem wunderschönen Abend den Abschluss eines rundum gelungenen Auftritts. Der verdient lange Applaus zeigte den Sängern, dass sie das Publikum begeistert haben.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.