Mi, 17. April 2024
Close

Suchtprobleme im Osten:
MV Spitzenreiter mit Alkohol- oder Drogenmissbrauch

Laut dem Morbiditäts- und Sozialatlas des "Barmer Institut für Gesundheitssystemforschung" (BIFG) hatten knapp zwei Prozent der Deutschen im Jahr 2021 Probleme mit Alkohol- oder Drogenmissbrauch.

  • Veröffentlicht Februar 6, 2024

Laut dem Morbiditäts- und Sozialatlas des „Barmer Institut für Gesundheitssystemforschung“ (BIFG) hatten knapp zwei Prozent der Deutschen im Jahr 2021 Probleme mit Alkohol- oder Drogenmissbrauch.

 

Ostdeutschland kämpft mit höheren Raten von Drogen- und Alkoholmissbrauch. Studie des BIFG zeigt Mecklenburg-Vorpommern und Schwerin an der Spitze der besorgniserregenden Entwicklung. | Foto: Symbolbild
Ostdeutschland kämpft mit höheren Raten von Drogen- und Alkoholmissbrauch. Studie des BIFG zeigt Mecklenburg-Vorpommern und Schwerin an der Spitze der besorgniserregenden Entwicklung. | Foto: Symbolbild

Eine Auswertung zeigt jedoch, dass diese Problematik in den ostdeutschen Bundesländern stärker präsent ist als im Rest des Landes, insbesondere in Mecklenburg-Vorpommern.

 

Mecklenburg-Vorpommern als Spitzenreiter

In Mecklenburg-Vorpommern sind 2,43 Prozent der Einwohner vom Drogen- und Alkoholmissbrauch betroffen, was einer 33-prozentigen Steigerung im Vergleich zum Bundesdurchschnitt von 1,83 Prozent entspricht. Besonders herausragend ist die Landeshauptstadt Schwerin, mit einem Wert von 3,29 Prozent – fast 80 Prozent über dem Bundesdurchschnitt. Somit führt Schwerin deutschlandweit die Rangliste der Kommunen mit dem höchsten Anteil an Menschen mit Alkohol- oder Drogenproblemen an.

Berlin verzeichnet mit 2,32 Prozent ebenfalls über dem Bundesdurchschnitt liegende Zahlen, nämlich 27 Prozent höher. Auch in den anderen ostdeutschen Bundesländern – Sachsen (2,26 Prozent), Thüringen (2,13 Prozent), Sachsen-Anhalt (2,13 Prozent) und Brandenburg (2,03 Prozent) – sind die Raten höher als im Bundesschnitt, was auf eine spezifische Herausforderung im Osten hinweist.

 

 

Written By
Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal. Kontakt: redaktion@schwerin-lokal.de

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert