Schwerin: Osterfeuer ausnahmsweise im Herbst

Im Frühjahr mussten die diesjährigen Osterfeuer in Schwerin wegen der Corona-Pandemie untersagt werden. Nun gibt es ein Nachhol-Wochenende.

Osterfeuer finden jährlich auch in Schwerin statt. | Foto: Symbolbild

Deutschlandweit haben sogenannte „Brauchtumsfeuer“ eine teilweise jahrhundertelange Tradition. Sie brennen beispielsweise zum Austreiben von Hexen oder zu Halloween. Dabei, speziell hier im Norden, sind allerdings die  Osterfeuer mit Sicherheit die bekanntesten. Da in diesem Jahr zu Ostern alle Feuer dieser Art aufgrund der Corona-Pandemie untersagt waren, bietet die Stadt Schwerin nun einen Ausweg.  Bleibt zu hoffen, dass er dann auch wirklich möglich ist.

Osterfeuer vom 9.-11. Oktober nachholen

Denn die Stadtverwaltung informierte nun darüber, dass die abgesagten Osterfeuer am Wochenende vom 9. bis 11. Oktober 2020 brennen dürfen. Dabei gilt allerdings die Voraussetzung, dass die für das Abbrennen geltenden rechtlichen Rahmenbedingungen eingehalten werden. Diese hat die Verwaltung auf einer Seite ihres Online-Angebotes zusammengefasst. Besonders muss man dabei darauf achten, das bereits aufgeschichtete Holz vor dem Abbrennen noch einmal umzustapeln. Denn es könnten sich Tiere im Holzhaufen verstecken, die es zu schützen gilt.

Regeln einhalten und Anmeldung nicht vergessen

Die Brauchtumsfeuer sind beim Fachdienst Ordnung über ein Formular auf der Website, per E-Mail an Formular auf der Website oder schriftlich beim Fachdienst Ordnung der Landeshauptstadt Schwerin, Am Packhof 2 – 6, 19053 Schwerin, mit Datum, Uhrzeit, Abbrennort (ggf. Lageplan), Verantwortliche/r vor Ort mit Mobilnummer, anzuzeigen.

Auch an Corona-Regeln halten

Natürlich gelten während der Feuer auch die dann gültigen Regelungen zum Schutz vor der Corona-Pandemie. Mit Blick auf den Zeitpunkt lässt sich dabei der Hinweis nicht vermeiden, dass gerade Anfang Oktober oftmals bereits eine Zunahme an Erkältungskrankheiten zu verzeichnen ist. Wer entsprechende, mit Covid-19 vergleichbare, Symptome verspürt, sollte die Situation im Vorfeld abklären und am besten doch dem „Nachholfeuer“ fernbleiben.

 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.