Schweriner Beacher auf Tour

Das SSC Palmberg Schwerin Beachteam spielt am Wochenende in Kühlungsborn erstmals bei der Techniker Beach Tour. Die erste Beachvolleyball-Saison beim SSC-Nachwuchs steuert derweil auf die Höhepunkte der nationalen Titelkämpfe zu.

Die Beachvolleyballlandesmeister MV fahren erstmals nach Damp zum Bundespokal Foto: SSC

 

Am Freitag, 13. Juli ab 13 Uhr ist für das SSC Palmberg Schwerin Beachteam Premiere: Toni Schneider und Daniel Sprenger spielen erstmals in diesem Sommer die Qualifikation für ein Turnier der Techniker Beach Tour, der deutschen Ranglistenserie. „Die Konkurrenz wird sehr stark, ein Einzug ins Hauptfeld wäre schon ein Erfolg“, sagt Toni Schneider. „Die letzten Jahre haben wir in Kühlungsborn eigentlich immer gut gespielt, sind jedoch knapp am Hauptfeld gescheitert. Mit etwas Wind und Unterstützung der Fans könnte es diesmal aber klappen.“ Der bisherige Verlauf des Sommers stimmt dafür zuversichtlich: diverse Siege bei renommierten und gut besetzten norddeutschen Turnieren wie in Greifswald, Binz und Warnemünde schlugen bereits zu Buche.

 

 

Eine ähnlich zufriedene Zwischenbilanz kann auch der Schweriner Beach-Nachwuchs für seine allererste Sandsaison ziehen: Seit April hatte je ein 12-er Kader männlich und weiblich mit dem neu berufenen Beachvolleyballtrainer Paul Sens (seines Zeichens auch Co-Trainer beim SSC Palmberg Schwerin) trainiert und sich im Juni bei den ersten Landesmeisterschaften in Schwerin schon beachtlich präsentiert. In Konsequenz fahren dieses Wochenende acht junge Beacher zum Bundespokal nach Damp in Schleswig-Holstein. Für die Deutschen Meisterschaften (Ende Juli U18 in Magdeburg, Anfang August U17 in Haltern am See) haben sich ebenfalls Schweriner Teams, männlich wie weiblich, qualifiziert. „Wir haben durch das regelmäßige Training bei uns auf der Anlage sehr schnell gute Fortschritte gemacht“, so Paul Sens. „Unser Konzept ist dabei darauf ausgerichtet, Alleskönner auszubilden, denen das, was sie in Halle und im Sand an Technik und Athletik aufbauen, jeweils auch im anderen Element hilft.“

 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Diskutieren Sie gerne mit