Schweriner Klasse im Wochenfinale

Die Schweriner Schülerinnen und Schüler des Fridericianum haben es bei "Die beste Klasse Deutschlands" geschafft und stehen am Freitag im Wochenfinale.

Mecklenburg-Vorpommern konnte sich gestern auf KIKA gegen Sachsen durchsetzen. Es bleibzt spannend
Foto: KiKA/Melanie Grande

Die Freude ist gestern Abend groß gewesen: Die 7a des Gymnasiums Fridericianum aus Schwerin  hat sich im Duell gegen die Klasse 7S2 des Ehrenfried-Walter-von Tschirnhaus-Gymnasiums aus Dresden durchgesetzt. Jetzt steht die Klasse aus Schwerin im Wochenfinale! Die nächste Runde zeigt KiKA am Freitag, 24.05., um 19:30 Uhr.

 Am 13. Mai hat bei KiKA der Titelkampf um „Die beste Klasse Deutschlands“ (KiKA/hr/ARD) begonnen – montags bis donnerstags um 19:25 Uhr und in den Wochenfinal-Shows freitags um 19:30 Uhr bei KiKA, im KiKA-Player und auf kika.de.

 Über „Die beste Klasse Deutschlands“ – KiKA und Das Erste starten wieder das größte bundesweite Schülerquiz: Mehr als 1.200 Schulklassen hatten sich für „Die beste Klasse Deutschlands“ 2019 beworben. 32 von ihnen konnten sich für einen der begehrten Startplätze qualifizieren. Nicht nur die Schülerinnen und Schüler stehen in den Startlöchern: Moderator Malte Arkona führt durch die große KiKA-Quizshow, Kim Unger sorgt für Experimente mit „Zisch! Knall! Bumm!“, Ralph Caspers und Phil Laude sind im Einsatz – und Jeannine Michaelsen wird sich aus Athen melden. Eine Reise in die griechische Hauptstadt ist in diesem Jahr der Hauptgewinn und das begehrte Ziel für „Die beste Klasse Deutschlands“.

Stefan Rochow

Journalist, Unternehmer und Gründer der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Sie erreichen mich per E-Mail unter redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.