Mi, 17. April 2024
Close

Täglich Geld sparen dank Kreditkarte – so geht’s

Für viele private Haushalte heißt es den Gürtel enger zu schnallen. Was können Sie aber als Verbraucher tun, um ein wenig gegen diesen Trend vorzugehen?

  • Veröffentlicht März 27, 2024

 

In der aktuellen wirtschaftlichen Lage geht es Deutschland nicht gut: So betitelte uns die britische Zeitung The Economist ein zweites Mal als Der Kranke Mann des Euros, angelehnt an den Fall des Osmanischen Reiches Anfang des 20. Jahrhunderts. Auch in Mecklenburg-Vorpommern ist das mittlerweile spürbar.

r Sie als Verbraucher hieß es über das letzte Jahr „Gürtel enger schnallen, da Preise steigen, jedoch das durchschnittliche Einkommen stagniert. Obendrein ist bekannt, dass MV leider eines der ärmsten Bundesländer Deutschlands ist. Auch in unserer Hauptstadt ist das ersichtlich: So geht auch aus Daten des Statistischen Bundesamtes heraus, dass Schwerin den niedrigsten mittleren Bruttostundenverdienst jeder deutschen Landeshauptstadt hat. Mit 17 pro Stunde liegt Schwerin hinter Magdeburg (17,50 ), Erfurt (auch 17,50 ) und Dresden (18,50 ) (Quelle: Statistisches Bundesamt).

Es ist also nicht überraschend, dass Schwerin erweiterte Sparmaßnahmen angekündigt hat und gleichzeitig eine neue Übernachtungssteuer für Geschäftsreisende erheben möchte, die den Stadthaushalt nochmals nachhaltig aufbessern solle.

Was können Sie aber als Verbraucher tun, um ein wenig gegen diesen Trend vorzugehen? Das Managen seiner persönlichen Finanzen und der kluge Umgang mit Geld sind hier das Gebot. In diesem Artikel möchten wir Ihnen deshalb einige Tipps auf den Weg geben, wie Sie ein einfaches Werkzeug wie eine Kreditkarte nutzen können, um nicht nur Geld zu sparen, sondern auch Ihre Finanzen effektiver zu verwalten.

Das tut eine Kreditkarte für Sie

Eine Kreditkarte ist ein Finanzwerkzeug, dass Ihnen einen dauerhaft verfügbaren Kredit zur Seite stellt. Mit diesem ist es möglich, finanzielle Obligationen aus dem jetzt in die Zukunft zu verschieben oder diese sogar in Raten zu bezahlen. Man unterscheidet hierbei grundsätzlich zwischen der Revolving Kreditkarte, auch bekannt als echte“ Kreditkarte und der Charge Karte. Letztere wird von den meisten deutschen Banken ausgegeben und kann nicht in Raten beglichen werden. Fassen wir diese mal kurz zusammen:

  • Eine Revolving Kreditkarte erlaubt es Ihnen, einen Kredit zum Bezahlen zu verwenden und diesen in Teilzahlungen auf Wunsch zurückzuzahlen. Nehmen Sie Gebrauch von den Teilzahlungen, dann werden hier Zinsen angerechnet, welche Sie obendrein bezahlen müssen.

  • Eine Charge Kreditkarte wiederum erlaubt es Ihnen nicht eine Rechnung in Teilen zu begleichen, sondern bucht den gesamten ausstehenden Betrag am Ende von Ihrem hinterlegten Girokonto ab.

  • Eine Prepaid Kreditkarte ist eine Art Hybrid aus Girokonto und Kreditkarte. Hier müssen Sie vorerst die Karte mit Guthaben aufladen, und können dann den Betrag verwenden. Hier haben Sie kein Risiko der Überschuldung, da das hinterlegte Geld immer erst von Ihnen bereitgestellt werden muss.

Features und Leistungen einer Kreditkarte

Der Hauptgrund eine Kreditkarte zu bestellen, ist grundsätzlich ein Finanzieller: Sie möchten schließlich mit Ihrer neuen Kreditkarte bargeldlos und einfacher bezahlen. Doch wie stark letztlich der Einfluss auf Ihre täglichen Ausgaben ist, liegt ganz an der Verwendung und Art Ihrer Kreditkarte. Generell erlaubt eine Kreditkarte (ausgenommen Prepaid), im Vergleich zu einer Debitkarte oder EC-Karte, das Verschieben einer Zahlungsobligation. So können Sie etwa jetzt einen Einkauf tätigen, auch wenn Ihr Geld auf dem Girokonto nicht ausreicht, und diesen dann nach Erhalt Ihres Lohnes begleichen. Sollte es eine größere Anschaffung sein, können Sie diese sogar in mehrere Zahlungen unterteilen und somit in Raten begleichen. Hierbei fallen jedoch selbstverständlich Extrakosten in Form von Zinsen auf den ausstehenden Betrag an.

Viele hören bei den Zahlungsvorteilen schon auf; das muss jedoch nicht der Fall sein! Viele Kreditkarten haben erweiterte Features wie Versicherungen, Cashback, Bonusprogramme und Rabatte, die bei richtigem Einsatz nicht nur den Mehrwert Ihrer Karte steigern, sondern Ihnen sogar bares Geld sparen. Schauen wir mal genau hin, wie eine Kreditkarte dies ermöglicht.

Bares Geld sparen dank Kreditkarte

Im Internet gibt es viele Guides und Gurus, die Ihnen zeigen möchten, wie Sie den meisten Wert aus Ihrer Kreditkarte holen können. Ein Bonusprogramm ist dabei einer der am meisten genannten Faktoren. Die Realität ist jedoch etwas komplizierter, als es die Influencer und Gurus“ zugeben möchten.

Bonusprogramme sind im Grunde Loyalitätsprogramme, die Sie an eine bestimmte Karte binden und sie somit ermutigen soll, diese zu nutzen. Das heißt jedoch auch, dass Sie diese Karte in Situationen bevorzugen, wo eine andere Kreditkarte vielleicht eine bessere Wahl wäre. Ein Bonusprogramm spart Ihnen also nur Geld, wenn Sie die Kreditkarte gleichzeitig auch nur so verwenden, dass Sie Kosten minimieren. Nehmen wir ein Beispiel:

  • Sie haben eine American Express Kreditkarte und möchten mit Membership Rewards so viel Wert schöpfen wie möglich.

  • Dazu setzen Sie die Karte auch in Ihrem Urlaub im EU-Ausland ein.

  • Sie haben jetzt zwar Punkte gesammelt, aber auf Ihre Transaktionen 2 % Fremdwährungsgebühren bezahlt.

  • Die gesammelten Punkte sind letztlich weniger wert als die gezahlten Gebühren.

Halten wir also fest: Ein Bonusprogramm allein hilft Ihnen nicht, nachhaltig Geld zu sparen. Vielmehr müssen Sie Ihre Kreditkarte und alle inbegriffenen Funktionen schlau und präzise nutzen, um sicherzustellen, dass Sie auch den besten Mehrwert generieren. Scheuen Sie dabei auch nicht davor, mehrere Kreditkarten zu besitzen. Führen Sie jedoch unbedingt vorher einen Kreditkartenvergleich durch, um die beste Kombination an Kreditkarten für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Diese Tipps helfen Ihnen, wirklich mehr zu sparen

Wenn also Bonusprogramme nicht das Nonplusultra sind, für die sie manchmal gehalten werden, was ist dann ein echter Weg, Geld zu sparen?

Bevor Sie eine Kreditkarte beantragen, überlegen Sie sich unbedingt genau, wie Sie Ihren Zahlungsalltag gestalten. Das bestimmt letztlich, welche Gebühren Sie vermeiden möchten oder wo Sie sogar aktiv Geld sparen können. Wir geben Ihnen 7 Fragen, die Sie sich vorher stellen müssen:

  1. Bin ich öfter im Ausland unterwegs? Wenn ja, vermeiden Sie unbedingt Fremdwährungsgebühren.

  2. Möchte ich auf Raten zahlen? Wenn ja, dann suchen Sie eine Kreditkarte mit niedrigen Zinsen.

  3. Fahren Sie oft Auto? Wenn ja, nehmen Sie eine Kreditkarte mit Tankbonus in Betracht.

  4. Reisen Sie oft mit Ihrer Lieblingsairline? Wenn ja, kann es sein, dass Sie eine Menge Geld sparen durch eine Airline-Kreditkarte.

  5. Wollen Sie maximale Sicherheit? Wenn ja, dann kann eine Prepaid-Kreditkarte Ihnen im Fall von Kreditkartenbetrug den Tag retten, da Sie hier nicht Ihr ganzes Girokonto aufs Spiel setzen.

  6. Verwenden Sie oft Bargeld? Vermeiden Sie in dem Fall unbedingt Bargeldgebühren.

  7. Möchten Sie für jeden Einkauf belohnt werden? Suchen Sie nach Karten mit einem Bonusprogramm oder Cashback und nutzen Sie die Karte nur für Einkäufe, bei der Sie keine bessere passende Option haben.

Mit diesen Fragen sind Sie bestens gerüstet, um Ihre nächste Kreditkarte zu finden. Bitte beachten Sie dabei, dass jeder andere Vorteile in einer Kreditkarte sucht und es keine One-Fits-All-Lösung“ gibt.

Geld sparen dank Kreditkartenversicherung?

Eine Kreditkartenversicherung, zumindest eine Gute, kostet grundsätzlich immer eine Jahresgebühr. Jedoch kann eine solche Versicherung Ihnen bares Geld sparen, wenn Sie Ihre Versicherungen strategisch einsetzen. Nehmen wir an, Sie haben eine Auslandskrankenversicherung in Ihrer Kreditkarte inbegriffen, jedoch auch eine in Ihrer privaten Krankenkasse. Haben Sie einen Fall im Ausland, können Sie strategisch Ihre Kreditkartenversicherung nutzen, ohne dabei eventuelle Rückerstattungen und unfallfreie Jahre Ihrer privaten Krankenversicherung einzubüßen. Somit sparen Sie aktiv Geld. Beachten Sie nur, dass Sie sich nicht überversichern.

Fazit

Abschließend können wir festhalten, dass Sie auch in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten die Nase vorn haben können, wenn es um Ihre persönlichen Finanzen geht. Mit den richtigen Kreditkarten in Ihrem Portemonnaie haben Sie schon die halbe Rechnung bewältigt; der Rest obliegt jedoch Ihnen und Ihrer Entscheidung, wann und wo Sie Ihre Kreditkarte einsetzen.

Stellen Sie also immer sicher, dass Sie genau wissen, welche Leistungen und Gebühren Ihre Kreditkarten haben, damit Sie diese in der passenden Situation nutzen können. Somit sparen Sie in Ihrem Alltag aktiv Geld im Vergleich zu Alternativen wie Bargeld, Debitkarten oder EC-Karten. Selbst Jetzt-Kaufen-Später-Bezahlen können Sie mit Ihrer Kreditkarte teilweise günstiger erledigen als mit Klarna & Co.

Written By
Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal. Kontakt: redaktion@schwerin-lokal.de

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert