Do, 29. Februar 2024
Close

Tierärztliche Notversorgung in Schwerin gefährdet:

Die tierärztliche Notversorgung in Schwerin leidet unter finanziellen Engpässen. Das örtliche Tierheim und einige Tierärzte unterstützen unbezahlt, um die Betreuung von Tieren sicherzustellen. Besonders die Versorgung von verletzten Wildvögeln bereitet

  • Veröffentlicht Dezember 6, 2023

Die tierärztliche Notversorgung in Schwerin leidet unter finanziellen Engpässen. Das örtliche Tierheim und einige Tierärzte unterstützen unbezahlt, um die Betreuung von Tieren sicherzustellen. Besonders die Versorgung von verletzten Wildvögeln bereitet Sorgen.

 

Tierärztliche Notversorgung in Schwerin leidet unter finanziellen Engpässen, gefährdet das Tierwohl und erfordert dringende Unterstützung seitens der Stadt | Foto: Daniel Trepsdorf

Dr. Daniel Trepsdorf von der Linksfraktion äußert Besorgnis über die akute Gefährdung des Tierwohls in Schwerin. Gesetzliche Regelungsdefizite und Unsicherheit bei Bürgern, die Fundtiere oder Streunerkatzen finden, verschärfen die Situation.

 

Die finanzielle Unterstützung der Stadt an das Tierheim stagniert trotz steigender Kosten. Ab Januar 2024 sollen laut neuen Landesregelungen alle Tierärzte in die notdienstliche Versorgung eingebunden werden. Dennoch bleibt die Finanzierung der veterinärmedizinischen Versorgung prekär. Dr. Trepsdorf betont, dass das Tierwohl nicht den Sparmaßnahmen der Stadtverwaltung zum Opfer fallen darf und fordert eine angemessene finanzielle Unterstützung für die in Not geratenen Tiere.

Written By
Redaktion

Mit Schwerin-Lokal.de erhalten Sie tagtäglich Nachrichten aus Schwerin und der Umgebung.

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert