Do, 18. Juli 2024
Close

Glückliches Ende:
Vermisster Demenzpatient aus Pflegeeinrichtung gefunden

Die intensive Suche der Schweriner Polizei nach einem 69-jährigen Demenzpatienten, der aus einer Pflegeeinrichtung verschwunden war, endete glücklich. 

Avatar-Foto
  • Veröffentlicht Februar 5, 2024

Die intensive Suche der Schweriner Polizei nach einem 69-jährigen Demenzpatienten, der aus einer Pflegeeinrichtung verschwunden war, endete glücklich.

 

Polizeischild in Schwerin
Symbolbild: Die Suche der Polizei nach einem demenzkranken Mann endete glücklich

 

Die intensive Suche der Schweriner Polizei nach einem vermissten 69-jährigen Mann aus einer Pflegeeinrichtung in der Schelfstadt führte am Sonntagabend zu einem glücklichen Ausgang. Gegen 17.30 Uhr wurde der Vermisste als abgängig gemeldet. Laut Angaben der Polizei litt der Mann an Demenz und war orientierungslos.

Die Schweriner Polizei reagierte umgehend und leitete umfangreiche Suchmaßnahmen ein. Dabei kam auch ein Personenspürhund zum Einsatz, und benachbarte Stellen wie die Bundespolizei und der Schweriner Nahverkehr wurden über das Verschwinden des Mannes informiert.

Der Durchbruch in der Suche kam gegen 0.30 Uhr am Montagmorgen, als eine aufmerksame Verkehrsteilnehmerin einen Hinweis gab. Der Vermisste wurde in der Nähe der Bundesstraße 321 in Höhe Raben Steinfeld entdeckt. Er hatte stundenlang ohne angemessene Kleidung unterwegs und sich dabei leicht an den Füßen verletzt. Aus Sicherheitsgründen wurde er vorsorglich mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht.

 

 

Avatar-Foto
Written By
Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal. Kontakt: redaktion@schwerin-lokal.de

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert