www.testen-sn.de: Zentrales Corona-Schnelltestzentrum ab morgen am Pfaffenteich

Am morgigen Freitag öffnet am Südufer des Pfaffenteichs in Schwerin ein Corona-Schnelltest-Zentrum mit großer Testkapazität. Unter www.testen-sn.de kann man ab sofort Termine für einen Test buchen, der bei negativen Ergebnis den Weg zu körpernahen Dienstleistungen und zahlreichen Einzelhändlern möglich macht.

Große Testkapazitäten mitten im Zentrum: Am Freitag öffnet das Schnelltestzentrum am Pfaffenteich in Schwerin. | Foto: schwerin-lokal / Stephan Haring

Nachdem auch in Schwerin bereits seit dem Mittwoch vergangener Woche ein Friseurbesuch nur noch bei Nachweis eines negativen Corona-Tests möglich ist, gilt diese Pflicht seit dieser Woche nun auch für große Teile des Einzelhandels. Abgesehen von einigen wenigen Ausnahmen, darunter beispielsweise Supermärkte, Discounter und Drogerien, müssen Kundinnen und Kunden daher nun mittels eines Schnelltests oder eines Selbsttests die Nicht-Infektion mit dem Corona-Virus nachweisen.

 

Schnelltest-Ergebnis gilt 24 Stunden

Weniger umständlich und auch kostenfrei ist dabei der Weg des Schnelltests auf eine Corona-Infektion. Dieser kann allerdings nur an dafür vorgesehenen Stellen von entsprechend geschultem Personal durchgeführt werden. Der Vorteil: Man erhält nach dem Test eine Bescheinigung über das im Optimalfall negative Ergebnis, und kann diese die kommenden 24 Stunden als „Türöffner“ nutzen. Ein Nachteil: Oftmals ist es schwer, an Termine heranzukommen. Der „Test mal eben so, weil ich ihn gerade benötige“, ist in vielen Fällen gar nicht möglich. In Schwerin sind diese kostenfreien Tests laut Stadtverwaltung aktuell in neun Apotheken, einer weitere Anlaufstelle sowie im Testzentrum in den Helios Kliniken möglich.

 

Ab morgen zentrales Schnelltest-Zentrum am Pfaffenteich

Ab morgen früh, 8 Uhr, ist nun eine weitere, zentral in der Altstadt gelegene Einrichtung hinzugekommen. Im Auftrag der Stadt und unter Federführung von Arno Teegen, in Schwerin als erfahrener Veranstalter bekannt, entstand in den vergangenen Tagen ein allen Anforderungen gerecht werdendes Innenstadt-Testzentrum direkt am Südufer des Pfaffenteichs. Insgesamt zehn  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind hier von nun an montags bis samstags von 8 bis 18 Uhr und sonntags von 10 bis 16 Uhr vor Ort, um möglichst vielen Schwerinerinnen und Schwerinern, aber auch Gästen der Stadt, den wichtigen und kostenfreien Corona-Schnelltest zu ermöglichen. Aufgrund exakt durchgeplanter und professionell geprobter Abläufe und der entsprechenden Personal- wie Testkapazität ist es allein an diesem Standort möglich, mehrere hundert Tests täglich durchzuführen.

 

Termin unter www.testen-sn.de buchen

Will man sich sicher sein, nicht lange warten zu müssen, ist der online vorab buchbare Termin zweifelsfrei der richtigste Weg. Unter www.testen-sn.de sind ab sofort Anmeldungen möglich. „Allerdings“, so Arno Teegen, „können Kurzentschlossene oder diejenigen, die noch nicht an die Testpflicht gedacht haben, auch so vorbeischauen und nach einem kurzfristigen Test fragen. Wir können natürlich nicht versprechen, dass es immer und sofort möglich ist. In der Regel dürfte es sich aber mit ein wenig Zeit im Gepäck realisieren lassen“. Teegen unterstreicht allerdings, dass dies wirklich eher die Ausnahme bleiben sollte. Da die gebuchten Termine selbstverständlich Vorrang haben, kann es bei zu vielen Nicht-Terminierten schnell auch zu langen Wartezeiten oder auch Absagen führen. Daher: Termin unter www.testen-sn.de buchen, und mit Gewissheit schnell an der Reihe sein.

 

Testergebnis per Mail oder auf Papier

Und noch eine für viele sicherlich gute Nachricht hat Arno Teegen dabei: „Für unsere Schnelltests sind die absolut unangenehmen Testabstriche im tiefen Nasenbereich nicht erforderlich. Wir nehmen eine Probe auf dem Rachenraum, die wir unmittelbar vor Ort auswerten“. Von der Probenentnahme bis zum Ergebnis dauert es dann in etwa so lange wie bei einem Selbsttest. Nach etwa 20 Minuten liegt das Ergebnis vor. „Wir senden es dann verschlüsselt per eMail an die jeweiligen Testpersonen. Wer möchte, kann natürlich auch einen Ausdruck an unserer Teststation erhalten“, so Teegen.

 

Große Testkapazität am Pfaffenteich soll Weg in Geschäfte und zu Dienstleistern erleichtern

„Als Veranstalter von Stadtfesten, Messen, Konzerten und vielem mehr wissen wir um die extremen Schwierigkeiten, denen auch Dienstleister und Händler aktuell ausgesetzt sind. Mit unserem Testzentrum und der bewusst großen Kapazität an täglich möglichen Coronatests möchten wir einen Beitrag dazu leisten, dass die Pflicht der Vorlage eines negativen Ergebnisses nicht aufgrund zu geringer Test-Kapazitäten zu einem noch größeren Kundenrückgang führt. Die Menschen sollen ohne Tage vorher planen und organisieren zu müssen, wieder den Weg in die Stadt finden“.

Stephan Haring

Stephan Haring ist freier Mitarbeiter unserer digitalen Tageszeitung. Er hat ein Bachelor-Studium der Kommunikationswissenschaften an der Universität Erfurt mit den Nebenfächern Sozialwissenschaften & Politik absolviert. Im Nachhinein arbeitete er in leitenden Funktionen der Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, im Leitungsbereich eines Unternehmens sowie als Rektor einer privat geführten Hochschule. Zudem entwickelte, organisierte und realisierte er mit der durch ihn entwickelten LOOK ein Fashionevent in Schwerin. Heute arbeitet er freiberuflich als Texter, Pressesprecher, Textkorrektor und Ghostwriter sowie als Berater in verschiedenen Projekten. Im größten Schweriner Ortsbeirat ist er als Vorsitzender kommunalpolitisch aktiv.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.