Fr, 19. Juli 2024
Close

Modernisierung der Landespolizei
16 Neue Funkstreifenwagen für Mecklenburg-Vorpommern

Am Donnerstag dem 18.01.2024 übergab Landesinnenminister Christian Pegel in Schwerin insgesamt 16 nagelneue Funkstreifenwagen vom Typ VW Passat an die Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern. Die Kombis sind für den täglichen Streifendienst vorgesehen.

Avatar-Foto
  • Veröffentlicht Januar 19, 2024

Am Donnerstag dem 18.01.2024 übergab Landesinnenminister Christian Pegel in Schwerin insgesamt 16 nagelneue Funkstreifenwagen vom Typ VW Passat an die Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern. Die Kombis sind für den täglichen Streifendienst vorgesehen.

 

Symbolbild

 

Christian Pegel betonte bei der Übergabe im Polizeizentrum Schwerin die Bedeutung moderner, effizienter und gut ausgestatteter Streifenwagen für den Einsatz der Polizei. „Diese neuen Einsatzmittel zeigen unsere konsequente Modernisierung der Fahrzeugflotte, um den täglichen Arbeitsplatz der Einsatzkräfte sicher und zuverlässig zu gestalten.“

Die 16 neuen Fahrzeuge, im Austausch gegen alte Modelle, werden nahezu auf alle Polizeiinspektionen verteilt. Die ausgetauschten Altmodelle sind zwischen acht und zwölf Jahre alt. Elf der Funkstreifenwagen kommen in den Polizeiinspektionen Wismar, Schwerin, Ludwigslust, Güstrow, Stralsund, Anklam und Neubrandenburg im Streifendienst zum Einsatz. Die übrigen Fahrzeuge sind für die Autobahn- und Verkehrspolizeireviere in Metelsdorf, Stolpe, Dummerstorf und Altentreptow vorgesehen.

Alle neuen Streifenwagen sind mit einem Heckladesystem ausgestattet, um Führungs- und Einsatzmittel sicher zu transportieren. Die Gesamtkosten für diese Anschaffung belaufen sich auf rund 765.000 Euro, ein Investitionsschub für die Sicherheit und Effizienz der Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern.

Avatar-Foto
Written By
Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal. Kontakt: redaktion@schwerin-lokal.de

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert