Betrunkener Mann greift Polizisten an

Die Polizei wurde gestern Abend durch einen Zeugen über eine Auseinandersetzung zwischen zwei männliche Personen in der August-Bebel-Straße informiert. Gegen 18.00 Uhr trafen die Beamten vor Ort auf zwei stark betrunkene Personen, die im Bereich der Böschung zum Pfaffenteich herumtorkelten. Einer von beiden konnte sich nicht mehr auf den Beinen halten. In Sorge, dass der junge Mann in den Pfaffenteich stürzen könnte, wurde er zum eigenen Schutz in den Streifenwagen gesetzt. Der andere, weniger alkoholisierte Mann stieg ohne Aufforderung ebenfalls in den Streifenwagen. Der mehrfachen Aufforderung das Fahrzeug zu verlassen kam er nicht nach.

Mittels einfacher körperlicher Gewalt wurde der 43-Jährige aus dem Streifenwagen gezogen. Sofort griff er einen Beamten von hinten an. Durch Einsatz von Pfefferspray und körperlicher Gewalt, wurde der Angreifer zu Boden gebracht und dort gefesselt. Bei der Auseinandersetzung erlitt der 43-Jährige leichte Verletzungen im Gesicht. Jetzt gab es einen offiziellen Grund im Streifenwagen mitzufahren. Beide Trunkenbolde kamen ins polizeiliche Gewahrsam. Gegen den Angreifer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.