Brennender Sattelzug bei Brüsewitz

Am Montagabend kam es gegen 20:30 Uhr auf der Bundesstraße 104 nahe der Ortslage Brüsewitz zum Brand eines Sattelzuges.

Brennender Sattelzug bei Brüsewitz Foto: Pol-Hro

Nach den vorliegenden Erkenntnissen geriet zunächst der mit Strohballen beladene Sattelauflieger, aus noch ungeklärter Ursache in Brand. Die Flammen griffen von dort aus, auf die Zugmaschine über. Der Sattelzug brannte vollständig aus. Der Fahrer konnte sich rechtzeitig retten und blieb unverletzt. Der Schaden am Fahrzeug wird auf ca. 50.000 EUR geschätzt.

 

Während der Lösch- und Bergungsarbeiten kam es zur Vollsperrung der Bundesstraße 104. Die Aufräumarbeiten dauerten mehrere Stunden. Nach diesen Reinigungsarbeiten musste die Fahrbahndecke auf mögliche Beschädigungen geprüft werden. Abhängig von diesem Prüfungsergebnis wurde über notwendige Folgemaßnahmen entschieden. Die Strecke ist wieder befahrbar.

 

    

 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Diskutieren Sie gerne mit