Do, 29. Februar 2024
Close

„Die Stadt und der Müll“ im Mecklenburgischen Staatstheater

  • Veröffentlicht Januar 18, 2024

Am 24. Januar 2024 findet im Mecklenburgischen Staatstheater ein generationsübergreifender Workshop mit dem Titel „Die Stadt und der Müll“ statt. Dieser kostenlose Workshop, veranstaltet von Regisseurin Nina Gühlstorff und Theaterpädagogin Ronja Kindler, steht im Vorfeld der Musiktheaterproduktion „Stoff“ Anfang April 2024.

Die Stadt und der Müll | Foto: MST
Die Stadt und der Müll | Foto: MST

 

Der Workshop setzt sich mit aktuellen Umweltproblemen auseinander, darunter Müll in der Wüste, Plastik in den Meeren und Mikroplastik in der Luft. Anstatt sich auf negative Erzählungen zu konzentrieren, liegt der Fokus darauf, Lösungsansätze zu entwickeln. Die Teilnehmer sollen gemeinsam überlegen, wie Müll in Kreisläufe zurückgeführt werden kann und wie die Umwelt erhalten werden kann.

Der Workshop zielt darauf ab, Menschen unterschiedlicher Generationen zusammenzubringen. Kinder und Jugendliche, die sich bereits intensiv mit der Klimakrise und Umweltverschmutzung auseinandergesetzt haben, sollen ihr Wissen nutzen. Erwachsene, die oft über mehr Entscheidungsmacht verfügen, werden ermutigt, diese für nachhaltige Ziele einzusetzen. Der Workshop fördert den Austausch zwischen den Generationen und lädt alle ein, sich aktiv für eine zukünftige Welt einzusetzen.

 

Veranstaltung vom Ministerium als Fortbildung anerkannt

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern (IQ M-V) erkennt die Veranstaltung als Fortbildung an. Dies unterstreicht die Bedeutung des Workshops als Beitrag zur Sensibilisierung und Bildung im Bereich Umweltschutz.

Written By
Redaktion

Mit Schwerin-Lokal.de erhalten Sie tagtäglich Nachrichten aus Schwerin und der Umgebung.

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert