„Gelegenheit macht Diebe“

Das Trio des Landespolizeiorchesters sorgte für musikalische Untermalung zwischen den Hinweisen und Tipps zu Betrug und Diebstahl. Foto: SOZIUS
Das Trio des Landespolizeiorchesters sorgte für musikalische Untermalung zwischen den Hinweisen und Tipps zu Betrug und Diebstahl. Foto: SOZIUS

(PM/ SOZIUS-Pflege). Oftmals ist die Angst, Opfer einer Straftat zu werden, bei Senioren stärker ausgeprägt, als bei anderen Altersgruppen. Um dieser Angst vorzubeugen und über Risiken und Gefahrenquellen zu informieren, bietet die Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern eine Präventionsveranstaltung, mit musikalischer Umrahmung des Landespolizeiorchesters an. In der letzten Woche wurde die SOZIUS-Einrichtung Haus „Am Grünen Tal“ besucht und den Bewohnern Tipps und Tricks zur Prävention gegeben.

„Wie heißt es so schön: Gelegenheit macht Diebe. Deshalb sollten Sie Dieben keine Gelegenheit bieten, etwas entwenden zu können“, sagte Kriminalhauptkommissar Michael Schubbe vom Landeskriminalamt. Eigentum sollte verschlossen verwahrt und Dinge am besten nicht offen liegengelassen werden, erklärte Schubbe weiter. Größere Geldbeträge sollten lieber auf dem Bankkonto bleiben, auch wenn das Geld „unter der Matratze“ sicherer scheint. „Eine Bank kann heutzutage zwar auch in die Insolvenz gehen, aber es ist wahrscheinlicher, dass Sie beim Geldabheben beobachtet werden“, warnte Michael Schubbe. Er wies außerdem darauf hin, dass Handtaschendiebe nicht an die Tasche kommen, wenn diese diagonal und eng am Körper getragen würde. „So zeigen Sie potentiellen Dieben: Hier musst du länger kämpfen! Das schreckt ab.“, so Schubbe.

Am Ende warnte er noch einmal eindringlich vor dem sogenannten „Enkeltrick“. Er erklärte, dass Anrufer sich als „Lieblingsenkel“ ausgeben und meist schnelles Geld von den Senioren fordern. „Es ist besser, wenn Sie erst einmal Zeit schinden und sich die Telefonnummer geben lassen, wenn Sie sich nicht sicher sind, wer der Anrufer wirklich ist“, so der Rat des Experten. Zwischen den Vorträgen des Kommissars sorgte das Trio des Landespolizeiorchesters um Sängerin Silvia Hagen-Penske mit heiteren Musikeinlagen für eine schöne musikalische Umrahmung der Veranstaltung. Die Bewohner sangen, klatschten und schunkelten zu bekannten Volksliedern und werden sich den einen oder anderen Hinweis zu Herzen nehmen, um vor Betrügern und Dieben geschützt zu sein.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.