Geriatrie-Abteilung in den HELIOS Kliniken Schwerin unter neuer Leitung

Dr. Michael Lerch
Dr. Michael Lerch

(am). Die Menschen werden immer älter. Und die Gesellschaft hat sich darauf einzustellen. Genauso wie sie kindgerecht sein muss, so hat sie auch den Bedürfnissen der Senioren zu entsprechen. Das eine schließt das andere nicht aus. Ganz folgerichtig spielt auch die Geriatrie eine immer größere Rolle. In den HELIOS-Kliniken Schwerin zum Beispiel. Hier wird sich ab 1. Oktober ein neues Gesicht um die gesundheitlichen Belange der älteren Menschen kümmern. Dann nämlich wird Dr. med. Michael Lerch seine Tätigkeit als Chefarzt in diesem Bereich aufnehmen.

Dies sei ein notwendiger Schritt, erklärt Thomas Rupp, Geschäftsführer der Kliniken: „Wir reagieren damit auf die stetig steigende Nachfrage nach Behandlungskapazitäten im Bereich der Altersheilkunde“. Mit Dr. Lerch habe man jemanden gewinnen können, der über sehr viel Erfahrung auf diesem Gebiet verfüge. „Davon werden wir mit Sicherheit profitieren“, so Rupp. Tatsächlich war der Mediziner, der sein Studium an der Ruhr-Universität Bochum absolvierte, bereits in vielen Kliniken des Bundesgebietes erfolgreich tätig – zuletzt als Chefarzt der Abteilungen für Akutgeriatrie und Frührehabilitation in den Krankenhäusern der Diakonie Mark-Ruhr in Schwerte und Iserlohn.

Lerch freut sich auf seine neue Tätigkeit in Schwerin und hat einiges vor: „Die HELIOS Kliniken Schwerin bieten bereits mit ihren bisherigen Leistungsangeboten in der Alterspsychiatrie und Geriatrie eine hervorragende Plattform für eine gute und solide altersmedizinische Versorgung, die ich gerne qualitativ und quantitativ ausbauen möchte.“ Die Planungen für den Umzug seiner Familie in die Landeshauptstadt laufen bereits.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.