Mo, 24. Juni 2024
Close

Tag der Ruhe:
Junge Fotografen begeistern mit kreativen Blickwinkeln auf den Friedhof

Beim "Tag der Ruhe" auf dem Alten Friedhof der Landeshauptstadt erlebten Besucher faszinierende Einblicke in die Welt der Bestattungskultur.

Avatar-Foto
  • Veröffentlicht September 11, 2023

Beim „Tag der Ruhe“ auf dem Alten Friedhof der Landeshauptstadt erlebten Besucher faszinierende Einblicke in die Welt der Bestattungskultur. Höhepunkt des Tages war die Auszeichnung der Gewinner des Kinder-Fotowettbewerbs, die mit ihren kreativen Blickwinkeln auf den Friedhof begeisterten.

 

Tag der Ruhe
Oberbürgermeister Rico Badenschier überreichte beim Tag der Ruhe gemeinsam mit SDS-Werkleiterin Ilka Wilczek die Urkunden an die Gewinner des Fotowettbewerbs „Fundort Friedhof“. Foto: maxpress/Steffen Holz

 

Am diesjährigen Tag des offenen Denkmals zog der „Tag der Ruhe“ auf dem Alten Friedhof der Landeshauptstadt zahlreiche Besucher an. Neben informativen Führungen und einem breiten Angebot an Wissensvermittlung für alle Altersgruppen stand die Auszeichnung der Gewinner des Kinder-Fotowettbewerbs im Fokus.

Der Fotowettbewerb des SDS gab jungen Menschen die Möglichkeit, ihren Blick auf den Friedhof darzustellen. Welche Aspekte finden sie spannend, und welche Motive halten sie mit ihren Kameras und Smartphones fest? Insgesamt wurden 18 Fotos aus den Einsendungen ausgewählt, die einer Jury zur Bewertung vorgelegt wurden. Diese Jury wählte die drei besten Bilder anhand eines Punktesystems aus.

Das Siegerfoto stammt von der Klasse 2b der Fritz-Reuter-Schule und wurde mit einem Zoobesuch als Belohnung ausgezeichnet. Den zweiten Platz belegte Klara Kubens, die einen Kinogutschein erhielt. Platz drei ging an Hanna Funke, die sich über einen Büchergutschein freuen konnte. Die Urkunden für die Siegerfotos wurden von Oberbürgermeister Rico Badenschier überreicht. Er äußerte sich erfreut über die kreativen Einsendungen und lobte das Engagement der jungen Fotografen.

Die prämierten Bilder wurden in einer Ausstellung in der Trauerhalle gezeigt, und es ist geplant, sie in den Flyer zum Tag der Ruhe im kommenden Jahr zu integrieren.

Neben dem Fotowettbewerb bot der Tag der Ruhe den Besuchern informative Angebote rund um das Thema Friedhof und Bestattung. Die Mitarbeiter des SDS standen an Informationsständen für Gespräche zur Verfügung, organisierten Mitmachaktionen und boten Führungen an. Besonders interessant waren die Rundgänge zu den verschiedenen Grabarten, bei denen die Besucher mehr über die militärhistorische Bedeutung des Alten Friedhofs erfuhren.

Der Tag des offenen Denkmals auf dem Alten Friedhof bot somit eine Gelegenheit zur Begegnung, zum Wissensaustausch und zur Bereicherung des kulturellen Verständnisses für die gesamte Gemeinschaft. Die Veranstaltung wird sicherlich im kommenden Jahr wieder viele Interessierte anlocken.

Avatar-Foto
Written By
Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal. Kontakt: redaktion@schwerin-lokal.de

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert