Kellerbrand in der Barcastraße – Anwohner mussten Mehrfamilienhaus verlassen.

 

Am heutigen Vormittag bemerkte eine Anwohnerin in der Barcastraße Rauchschwaden aus dem Keller, sie brachte gerade ihren Müll raus. Feuerwehr und Polizei erreichten den Brandort kurz vor 10.00 Uhr. Rettungskräfte prüften sofort alle Wohnungen des betroffenen Aufgangs im Mehrfamilienhaus. Insgesamt mussten zehn Mieter das Haus verlassen. Ein Anwohner wurde aus seiner der Wohnung evakuiert. Nach kurzer ärztlicher Begutachtung konnte Entwarnung gegeben werden, niemand wurde verletzt. Der Brand wurde durch die Kameraden der Feuerwehr unter Kontrolle gebracht. Durch die Brandausdehnung wurde eine Zwischendecke des Kellerbereiches in Mitleidenschaft gezogen.Die darüber liegende Wohnung ist vorerst nicht mehr bewohnbar, derzeit wird sich um eine Wohnalternative für die ältere Mieterin gekümmert.

Zur Brandursache können aktuell keine Angaben gemacht werden. Die Schadenshöhe wird auf kanpp 100.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ist vor Ort und ermittelt. Die evakuierten Mieter wurden durch die Feuerwehr vor Ort versorgt. Für die Zeit der Löscharbeiten und Nachsorge musste die Barcastraße voll gesperrt werden.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Diskutieren Sie gerne mit