Letzte Chance: Schlossfestspiele 2015 gehen am Sonntag zu Ende

Bild Mecklenburgisches Staatstheater
Bild Mecklenburgisches Staatstheater

(pm/red) Nur noch bis Sonntag bleibt Opernfreunden Zeit, sich für einen Besuch der bedeutsamsten kulturellen Freiluftveranstaltung in der Landeshauptstadt zu entscheiden.

 
ANZEIGE
 Werbung Rohrexperten

Die Schlossfestspiele Schwerin 2015 des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin führen vom 6. bis 9. August die vier letzten Vorstellungen von Verdis beliebter Oper „La Traviata“ in italienischer Sprache auf. „Warm wie in Italien wird auch das Wetter an den letzten vier Vorstellungsabenden, wenn man den Vorhersagen glaubt“, bemerkt Joachim Kümmritz, Generalintendant und Geschäftsführer des Staatstheaters.
„In der überwiegenden Zeit nach der Premiere hatten wir oft Pech mit der Witterung. Deswegen freue ich mich, wenn unser Publikum die letzten Vorstellungen nutzt, um sich diese wunderbare Oper unterm Sternenhimmel anzuschauen.“
Die Vorstellungen am Donnerstag, Freitag und Samstag beginnen um 21 Uhr. Am Sonntag beginnt die letzte Vorstellung bereits um 17 Uhr. Giuseppe Verdis bewegende Oper „La Traviata“ bildet den kulturellen Höhepunkt des Sommers in der Landeshauptstadt. Regisseur Georg Rootering hat zusammen mit der Bühnen- und Kostümbildnerin Romaine Fauchère die Oper mit 180 Beteiligten in Szene gesetzt. Die Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin spielt unter der Leitung ihres Generalmusikdirektors Daniel Huppert.
Karten gibt es unter: Tel.: 0385/5300-123, kasse@theater-schwerin.de oder unter www.theater-schwerin.de.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.