Do, 29. Februar 2024
Close

Im Vollbesitz des Zweifels:
Neue Ausstellung mit Werken von Günter Müller

Am Samstag, den 3. Februar 2024, eröffnet der Schweriner Kunst- und Museumsverein die Ausstellung „Im Vollbesitz des Zweifels“ in der „Galerie im Theater“ des Mecklenburgischen Staatstheaters. Die Werke stammen vom

  • Veröffentlicht Januar 26, 2024

Am Samstag, den 3. Februar 2024, eröffnet der Schweriner Kunst- und Museumsverein die Ausstellung „Im Vollbesitz des Zweifels“ in der „Galerie im Theater“ des Mecklenburgischen Staatstheaters. Die Werke stammen vom Schweriner Künstler Günter Müller.

 

„Großes Theater“ das Gemälde des Malers Günter Müller / Repro: Detlef Klose
„Großes Theater“ das Gemälde des Malers Günter Müller / Repro: Detlef Klose

 

Günter Müllers Gemälde spiegeln das aktuelle Tagesgeschehen, Medien und die Weltpolitik wider. Seine Arbeiten entstehen im „Vollbesitz des Zweifels“, der die Vergänglichkeit und den Respekt vor der Schöpfung reflektiert. Die Bildwelt des Künstlers zeigt die kleinen und großen Dramen der Menschen, ihre Beziehungen zueinander und zur Natur.

Eröffnung mit Kunstwissenschaftlerin und musikalischer Umrahmung

Die Vernissage findet um 17 Uhr im Mecklenburgischen Staatstheater statt und wird von der Kunstwissenschaftlerin Heike Kramer eingeführt. Die Pianistin Christiane Möckel sorgt für die musikalische Umrahmung. Die Ausstellung ist bis zum 17. März 2024 im Parkettfoyer des Staatstheaters zu sehen und kann vor Vorstellungsbeginn sowie in den Pausen kostenlos besucht werden.

Written By
Redaktion

Mit Schwerin-Lokal.de erhalten Sie tagtäglich Nachrichten aus Schwerin und der Umgebung.

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert