Do, 29. Februar 2024
Close

Öffentliche Führungen im Freilichtmuseum Mueß

Einen längeren entspannten Aufenthalt können Museumsbesucher an den kommenden Samstagen mit einer interessanten Museumsführung durch Bauernhaus, Hirtenkaten und Büdnerei abrunden.

  • Veröffentlicht September 17, 2022

Ein 300jähriges Bauernhaus, in dem die Bauernfamilie, Knechte, Mägde, Kühe, Schweine, Ziegen, Pferde, Hühner… unter einem Dach lebten. Ein kleiner Hirtenkaten, in dem zwei Großfamilien miteinander zurechtkommen mussten. Eine Büdnerei Ende 19./Anfang 20. Jahrhundert – schon moderner – mit Küche, Speisekammer, Schlafzimmer und der „guten Stube“.

Diese und viele andere Gebäude des Freilichtmuseums in Schwerin-Mueß gehörten original zum ehemaligen Dorfkern von Mueß. Besucher können in den verschiedenen Ausstellungsbereichen anschauen und nachempfinden, wie sich früher das Alltagsleben in bäuerlichen Gemeinschaften abspielte. Reizvoll auch der Dorfschullehrergarten, die Kräuterbeete, die weiten Streuobstwiesen, der Bienenlehrpfad, der Spielplatz, das Museumscafé und die attraktive Lage am Südufer des Schweriner Sees. Im Freilichtmuseum lassen sich Historisches, Naturthemen und Entspannung gut miteinander verbinden.

Einen längeren entspannten Aufenthalt können Museumsbesucher an den kommenden Samstagen mit einer interessanten Museumsführung durch Bauernhaus, Hirtenkaten und Büdnerei abrunden. Jeweils um 11 und um 14 Uhr startet eine Führung am Museumseingang. Keine Anmeldung und keine Mindestgruppengröße erforderlich bei regulärem Eintritt ohne Aufpreis. Termine sind 17. und 24. September, 1. und 8. Oktober.

Written By
Redaktion

Mit Schwerin-Lokal.de erhalten Sie tagtäglich Nachrichten aus Schwerin und der Umgebung.

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert