Di, 28. Mai 2024
Close
ANZEIGE

Orchesterakademie der Mecklenburgischen Staatskapelle präsentiert Kammerkonzert

Die talentierten Musikerinnen und Musiker der Orchesterakademie der Mecklenburgischen Staatskapelle stellen sich erstmals dem Schweriner Publikum vor.

Avatar-Foto
  • Veröffentlicht Mai 15, 2023

Die talentierten Musikerinnen und Musiker der Orchesterakademie der Mecklenburgischen Staatskapelle stellen sich erstmals dem Schweriner Publikum vor.

Reproduktionsauftrag | Foto: Landeshauptarchiv Schwerin

Am Sonntag, den 21. Mai, um 11 Uhr präsentieren sie ein beeindruckendes Kammerkonzert im Konzertfoyer. Das Programm wurde von den Stipendiatinnen und Stipendiaten selbst zusammengestellt. Das Konzert markiert zugleich die feierliche Namensgebung der Akademie, die ab der Spielzeit 2022/23 den Namen einer bedeutenden Komponistin tragen wird: Sophie Westenholz.

Sophie Westenholz, 1759 in Neubrandenburg geboren, war eine Zeitgenossin Mozarts und trat bereits im Alter von 17 Jahren der Schweriner Hofkapelle bei. Von 1792 bis 1811 leitete sie das Orchester und war somit eine der ersten Frauen, die ein Orchester in Deutschland dirigierte. Neben ihrer Rolle als Mutter von acht Kindern war sie als Pianistin und Komponistin überregional bekannt. Im Rahmen des Akademie-Konzerts wird eine ihrer Kompositionen aufgeführt. Darüber hinaus erklingen Werke von Antonin Dvorak, Maurice Ravel und eine Uraufführung des aufstrebenden Rostocker Komponisten Niklas Schwehm.

ANZEIGE

 

Orchesterakademie fördert talentierte Nachwuchsmusikerinnen und -musiker

Die Orchesterakademie besteht aus acht herausragenden Nachwuchsmusikerinnen und -musikern, die sich durch Probespiele für Stipendien zu Beginn der Spielzeit 2022/2023 qualifiziert haben. In Schwerin sammeln sie praktische Erfahrungen für ihre zukünftige Karriere als Orchestermusikerinnen und -musiker. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten wirken in Proben, Konzerten und Vorstellungen am Mecklenburgischen Staatstheater mit. Zusätzlich erhalten sie Unterstützung durch Angebote wie Probespieltraining sowie Workshops zu Körpertechniken und mentalem Training. Die Mitglieder der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin stehen den jungen Musikerinnen und Musikern als Mentorinnen und Mentoren zur Seite. Die Stipendien werden für einen Zeitraum von 12 bis 24 Monaten vergeben und werden derzeit aus Mitteln finanziert, die die Orchestermusikerinnen und -musiker durch Gehaltsverzicht selbst aufbringen. Die Schirmherrschaft für die Akademie hat Bettina Martin, Ministerin für Wissenschaft, Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten des Landes Mecklenburg-Vorpommern, übernommen.

Das Kammerkonzert der Orchesterakademie verspricht ein außergewöhnliches Musikerlebnis und eine besondere Ehrung für die bedeutende Komponistin Sophie Westenholz. Das Publikum darf sich auf beeindruckende Darbietungen und herausragende musikalische Talente freuen.

Avatar-Foto
Written By
Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal. Kontakt: redaktion@schwerin-lokal.de

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert