POL-SN: Rettungsassistentin am Wochenende mit Waffe bedroht

2124-Polizeibericht-90x65Schwerin (ots) – Eine Rettungsassistentin ist am Wochenende von
einem Mann aus dem Trinkermilieu mit einem pistolenähnlichen
Gegenstand bedroht worden. Sauer war der Mann, weil die
Rettungswagenbesatzung seinen Freund nicht behandelte. Der
Rettungswagen war offenbar umsonst gerufen worden. Als die
Rettungswagenbesatzung den Einsatzort in der Otto-von
Guerricke-Straße verlassen wollte, bedrohte der alkoholisierte Mann
die Frau durch das Zeigen der Waffe und mit Worten. Die hinzugerufene
Polizei konnte den Täter sehr schnell kontrollieren und fand im
weiteren Einsatzverlauf eine nicht geladene Luftdruckpistole. Diese
wurde beschlagnahmt, da auch keine Berechtigung für die Schusswaffe
vorgelegt werden konnte. Gegen den Täter wurde ein
Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung und des Verstoßes gegen das
Waffengesetz eingeleitet.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.