Di, 28. Mai 2024
Close

Politik ohne Parteibuch

Plater Wählergruppe will bei der Kommunalwahl mit Sachthemen punkten und stellt Bürgermeisterkandidatin

Avatar-Foto
  • Veröffentlicht Mai 7, 2024
Gruppenfoto WGP – Wählergruppe Gemeinde Plate 2024

Plate. Die Kandidatenliste steht, inhaltliche Schwerpunkte sind formuliert. Die Wählergruppe Gemeinde Plate (WGP) steht in den Startblöcken.Stärkste Kraft will die Wählergruppe bei der Kommunalwahl am 09. Juni 2024 werden. Vier der Kandidaten sitzen bereits in der aktuellen Wahlperiode in der Gemeindevertretung. „Ein paar mehr könnten es in der kommenden Legislaturperiode schon sein“, sagt Mario Gohde Vorsitzender der WGP. Punkten möchte die parteilose Wählergruppe mit Bürgernähe und Kompetenz. „Bei uns gibt es keinen politisch ideologischen Überbau wie in den Parteien, wir orientieren uns ausschließlich an den Interessen der Bürger“, erklärt Mario Gohde.

Zur letzten Kommunalwahl war die Wählergruppe noch unter dem Namen „Freie Wähler e.V.“ angetreten. „Wir haben uns ganz bewusst dafür entschieden, uns zur aktuellen Kommunalwahl umzubenennen“, betont Dr. Egbert Dähn, der viele Jahre der Vorsitzende der parteilosen Wählergruppe war. Wir wollen ausschließen, dass man uns mit der Partei Freie Wähler verwechselt. „Alle unsere Mitglieder sind parteilos“, erklärt Dr. Dähn.

Große Bereitschaft für die Kommunalwahl

Zehn Kandidaten stehen insgesamt auf der Kandidatenliste der Wählergruppe Gemeinde Plate für die Kommunalwahl im Juni. Geeignete Bewerber zu finden, sei kein Problem gewesen versichert Gohde. Neben ihm und den drei weiteren aktuellen Gemeindevertretern Madlen Spelling, Dr. Egbert Dähn und Rolf Scheffel würden auch altbekannte antreten, wie Martina Heidtmann und Sven Bauer und Neulinge wie Michael Worf und Rene Szillat. Peter Förster und Helke Wehmer runden das Zehner-Team ab. „Wir haben eine sehr gute Mischung gefunden“, so der Vorsitzende der Wählergruppe Gemeinde Plate. Ihr Wahlprogramm hat die Wählergruppe bereits beschlossen.

„Mit unserer aktuellen Gemeindevertreterin Madlen Spelling stellen wir auch eine qualifizierte und engagierte Bürgermeisterkandidatin auf“, ergänzt Gohde. Madlen Spelling ist bereits seit 2019 Gemeindevertreterin. Die Dipl. Juristin trat zur letzten Kommunalwahl noch als Einzelkandidatin auf und holte sogleich mehr als 500 Stimmen und damit die zweitmeisten.

„Viele der Dorfbewohner kennen mich seit meiner Kindheit. Ich bin in Peckatel aufgewachsen, habe wie auch meine beiden Kinder die Kita und die Schule in Plate besucht. Ich bin hier einfach verwurzelt“, sagt Madlen Spelling stolz. Ihren Heimvorteil gegenüber den anderen Kandidaten möchte Madlen Spelling nutzen. „Mir ist es wichtig, mich mit den Bürgern auszutauschen und das nicht nur zur Wahl. Nur so können sich die Bürgerinnen und Bürger mitgenommen fühlen, getreu dem Motto Gemeinsam mehr erreichen.“ Erreichen möchte die parteilose Bürgermeisterkandidatin unter anderem, dass die Lebensqualität in der Gemeinde erhalten bleibt. Dazu zähle ihrer Ansicht nach eine angemessene Siedlungspolitik genauso wie die Unterstützung der Jugend- und Seniorenarbeit. Die Verbesserung der Verkehrssicherheit im gesamten Gemeindebereich, eine nachhaltige Energiepolitik und auch die Förderung von Gewerbeansiedlungen. „Mit mir bekäme die Gemeinde Plate eine lösungsorientierte Bürgermeisterin auf Augenhöhe“, so Madlen Spelling abschließend.

Avatar-Foto
Written By
Janine Pleger

ist Redakteurin bei SNO | Schwerin-Lokal. Mail: redaktion@sn-o.de

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert