Close

Polizei stellt Tatverdächtige nach versuchtem Wohnungseinbruch

In Klein Rogahn konnte in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine aufmerksame Nachbarin einen Einbruch verhindern.

  • Veröffentlicht November 7, 2022

 

Am Sonntagmorgen  gegen 02:30 Uhr wird die Anwohnerin in Klein Rogahn wach, weil sie von draußen laute Geräusche hört. Beim Blick nach draußen kann sie am angrenzenden Carport zwei Personen sehen. Sie vermutet, dass sie am Nachbarhaus etwas kaputt machen und ruft die Polizei.

Die eingesetzten Polizeibeamten stellen dann im Bereich ein Wohnhaus fest, dessen Hauseingangstür stark beschädigt ist. Weiterhin wurde versucht, ein Fenster aufzuhebeln. In der Nähe wurde ein Auto festgestellt, in dem eine weibliche Person saß. Im Nahbereich konnten die Beamten zwei männliche Personen feststellen, die sich verdächtig verhielten. Die beiden Männer werden verdächtigt, versucht zu haben, in das Wohnhaus einzubrechen.

Die drei Personen wurden vorläufig festgenommen und wurden nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die weiteren Ermittlungen wird die Kriminalpolizei übernehmen. Der Sachschaden beträgt ca. 2.000 Euro.

Written By
Redaktion

Mit Schwerin-Lokal.de erhalten Sie tagtäglich Nachrichten aus Schwerin und der Umgebung.

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert