Polizei sucht Zeugen nach gefährlicher Fahrweise in Schwerin

Am Freitagabend, den 28. April 2023, hat ein 66-jähriger Mann aus dem Bereich Ludwigslust-Parchim im Bereich Platz der Jugend auf der falschen Fahrbahn Autofahrer gefährdet. Die Polizei hat daraufhin ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet und sucht nun Zeugen sowie Personen, die durch seine Fahrweise gefährdet wurden.

Symbolbild

Die Polizei erhielt mehrere Anrufe über den Notruf, in denen gemeldet wurde, dass ein Auto im Bereich Ludwigsluster Chaussee auf den Schienen des Nahverkehrs stehe. Bei Eintreffen der Beamten blockierte der Kia bereits eine Straßenbahn und verhinderte deren Weiterfahrt. Nach ersten Ermittlungen habe der 66-Jährige bereits im Bereich Platz der Jugend und Graf-Schack-Allee andere Autofahrer gefährdet. Bisherigen Erkenntnissen nach kam es zu keinen Unfällen.

Die Polizeiinspektion Schwerin bittet Personen, die durch die Fahrweise des 66-jährigen Mannes gefährdet wurden oder Angaben zu den Geschehnissen machen können, sich zu melden. Hinweise werden telefonisch unter 0385/5180-2224 oder -1560, über die Onlinewache www.polizei.mvnet.de oder persönlich in den Polizeidienststellen entgegengenommen.

Über den Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.