Do, 29. Februar 2024
Close

53 Junge Musiker
Regionalwettbewerb Jugend musiziert in Schwerin

Am vergangenen Wochenende, vom 19. bis 21.01.2024, fand in Schwerin der Regionalwettbewerb Jugend musiziert für die Region Westmecklenburg statt. Insgesamt 59 Teilnehmer, darunter sechs mit Mehrfachteilnahmen, stellten sich den kritischen

  • Veröffentlicht Januar 24, 2024

Am vergangenen Wochenende, vom 19. bis 21.01.2024, fand in Schwerin der Regionalwettbewerb Jugend musiziert für die Region Westmecklenburg statt. Insgesamt 59 Teilnehmer, darunter sechs mit Mehrfachteilnahmen, stellten sich den kritischen Jurygremien aus Niedersachsen, Brandenburg, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern. Die Veranstaltung verlief äußerst erfolgreich, mit vielversprechenden Perspektiven für die Teilnehmer.

 

Johanna Lorenz an den Blockflöten. | Foto: Christina Lüdicke
Johanna Lorenz an den Blockflöten. | Foto: Christina Lüdicke

 

Die Ergebnisse des Wettbewerbs spiegeln ein beeindruckendes Wettbewerbsniveau wider. In sechs verschiedenen Spielstätten wurden insgesamt 53-mal 1. Preise, 5-mal 2. Preise und einen 3. Preis vergeben. Diese Auszeichnungen reflektieren die hohe musikalische Qualität der Teilnehmer, da 1. Preise nur für Punktzahlen zwischen 21 und 25 verliehen wurden, wobei fünfmal die Höchstpunktzahl von 25 erreicht wurde. Die 53 erfolgreichen Teilnehmer aus der Region haben nun die Möglichkeit, am Landeswettbewerb am 16. und 17.03.2024 in Rostock teilzunehmen.

 

Lob für musikalischen Nachwuchs aus Schwerin: Anerkennung von Stadtvertretern

Die Landeshauptstadt Schwerin stellte den Großteil der Teilnehmer, von denen 42 aus dieser Region kamen. Dr. Rico Badenschier, der Oberbürgermeister von Schwerin, zeigte sich begeistert von der breiten Teilnahme und den erzielten Ergebnissen, die das hohe Niveau der musikalischen Ausbildung in der Stadt unterstreichen. Kulturdezernent Silvio Horn gratulierte den Teilnehmern und ihren Lehrkräften zu ihren hervorragenden Leistungen und betonte die hohe Qualität der musikalischen Ausbildung des Nachwuchses in Schwerin.

 

Dank an Lehrer, Eltern und Organisatoren: Gemeinsamer Erfolg für die Musikszene

Der Erfolg der jungen Musikerinnen und Musiker ist nicht nur ihren eigenen Leistungen, sondern auch dem Einsatz der Lehrerinnen und Lehrer sowie dem Engagement der Eltern zu verdanken. Dirk Kretzschmar, Leiter des Kulturbüros Schwerin, betonte die Bedeutung des Musizierens für die persönliche Entwicklung der Kinder und Jugendlichen. Ein besonderer Dank ging an die Organisatorinnen Daniela Semlow und Katharina Dohse-Rietzke für die gelungene Durchführung des Wettbewerbs.

Written By
Redaktion

Mit Schwerin-Lokal.de erhalten Sie tagtäglich Nachrichten aus Schwerin und der Umgebung.

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert