Schwerin: 17-jähriger rastet aus – Polizei im Einsatz

Ein 17-jähriger soll in Schwerin Lankow gegen parkende Autos getreten haben. Die Polizei stellte ihn auf einem vermutlich gestohlenen Fahrrad.

Wieder rückte die Polizei Schwerin aus. | Foto: Symbolbild

Die Polizei Schwerin erhielt am Donnerstagabend die Information, dass ein junger Mann in Schwerin Lankow gegen parkende Fahrzeuge tritt. Umgehend suchte die Besatzung eines Streifenwagens den Bereich am Netto-Markt Ratzeburger Straße ab.

Tatverdächtiger versuchte zu fliehen

Dabei stellten die Beamten einen jungen Mann fest, der gerade mit einem Fahrrad fliehen wollte. Trotz Warnung versuchte der 17-jährige seine Flucht fortzusetzen. Einfache körperliche Gewalt seitens der Beamten holte ihn aber vom Rad. Daraufhin schien die Situation schnell ruhig. Dann aber rastete der Jugendliche plötzlich aus. Dabei beleidigte er die Beamten aufs Übelste und schubste sie. Die Polizei musste energischer durchgreifen, damit er keine weiteren Straftaten begeht. Dabei bekam er Handfesseln angelegt.

17-jähriger wehrte sich wiederholt

Aber auch das half nichts. Denn der junge Mann war nun richtig in Fahrt und wehrte sich weiter. Dabei bespuckte er eine Polizeibeamtin. Bei der nun folgenden Personendurchsuchung fand die Polizei betäubungsmittelähnliche Substanzen. Der 17-jährige steht zudem im Verdacht, das von ihm genutzte Fahrrad gestohlen zu haben. Er kam daher ins Gewahrsam. Eine Atemalkoholkontrolle ergab um 23.25 Uhr einen Wert von 1,55 Promille.

Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen und der Einleitung mehrerer Ermittlungsverfahren übergaben die Beamten den 17-jährigen an seine Mutter.

 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.