Schwerin: Diebstahl und Widerstand

Zwei Diebe wurden durch die Security bei einem Diebstahlversuch in der Marienplatzgalerie Schwerin beobachtet. Die herbeigerufene Polizei hatte gut zu tun.

Wieder Blaulicht in Schwerin | Symbolbild

Gerade auch jetzt in der Vorweihnachtszeit nimmt die Zahl der Taschen- wie auch Ladendiebstähle eher zu. Zu Letzterem kam es am Mittwochabend auch in der Landeshauptstadt Schwerin. Allerdings blieb es nicht bei einem bloßen Versuch, Ware zu stehlen.

Bürger halten vermeintlichen Dieb fest

Ort des Geschehens war die Marienplatzgalerie im Zentrum von Schwerin. Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes beobachtete zwei männliche Personen, wie sie im C&A versuchten, zwei Winterjacken zu entwenden. Entsprechend der vorgegebenen Abläufe sprach er die beiden an. Die vermeintlichen Diebe flohen daraufhin. Allerdings gelang es ihnen nicht, schnell abzutauchen. Sie mussten eine Verfolgung hinnehmen. Im Erdgeschoss hielten sie dann couragierte Bürger fest.

Tatverdächtiger bespuckt Polizeibeamte

Nun kam es zu einer Rangelei. Merkwürdigerweise versuchte plötzlich eine bis dahin scheinbar unbeteiligte, männliche Person (rote Jacke, graue Haare, Zopfträger) einen der Tatverdächtigen zu befreien. Einem Dieb gelang die Flucht aus der Rangelei. Ein Tatverdächtiger konnte festgehalten werden, bis die Polizei Schwerin sowie Beamte der Bundespolizei eintrafen.

Im Rahmen der nun erforderlichen Festnahme leistete der tunesische Tatverdächtige Widerstand. Während der Maßnahme wie auch während des Transports zum Revier bespuckte der 29-jährige die Polizeibeamten wiederholt. Gegen ihn ermittelt die Polizei nun wegen Diebstahl, Körperverletzung sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.