Schwerin: Säulengebäude wird musikalischer Adventskalender

Das Säulengebäude auf dem Marktplatz in Schwerin verwandelt sich in den kommenden Wochen in einen musikalischen Adventskalender.

Das Säulengebäude in Schwerin wird zum musikalischen Adventskalender. | Foto: avik

 

Seit gestern ist es klar. In diesem Jahr kann der „Stern im Norden“, wie der Schweriner Weihnachtsmarkt heißt, leider nicht leuchten. Stadt und Betreiber mussten die vorweihnachtliche Veranstaltung vollständig absagen. Dafür aber haben sich zwei andere Partner zusammengetan. Die neuen Betreiber des Säulengebäudes und die Musik- und Kunstschule ATARAXIA.

Gemeinsam haben sich beide Partner überlegt, wie es trotz aller Einschränkungen dennoch vorweihnachtliche Momente auch auf dem historischen Marktplatz von Schwerin geben kann. Dabei entstand eine ebenso besondere wie vor allem musikalisch-kreative Idee. Denn aus dem innen derzeit im Umbau befindlichen Gebäude wird ein musikalischer Adventskalender. Mitten im Herzen der Stadt. An jedem Tag um 16:30 Uhr öffnet sich ab dem 1. Dezember 2020 ein Fenster des Gebäudes, und es erklingt bis Heilig Abend ein musikalischer Gruß der Schüler und Lehrer von ATARAXIA. Damit knüpft die erfolgreiche Musikschule an die Balkonkonzerte an, die bereits während der Sommerzeit für viel Freude in Schwerin sorgten.

Schon in Kürze sollen, wie Thomas Jezerkowski und Martin Neuhaus vom Säulengebäude ankündigen, die „Kalendertürchen“ an der alten Markthalle, die die Schwerinerinnen und Schweriner als „Säulengebäude“ kennen,  zu sehen sein. Mit Unterstützung der Stadtmarketing und der Stadtwerke wird dieser musikalische Adventskalender zudem ins richtige Licht gesetzt.

 

 

Über den Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.