Schwerin: Volleyball-Supercup wird in Schwerin ausgespielt

Am 2. Oktober dürfen sich die Volleyballfans in ganz Deutschland wieder auf Sport der Spitzenklasse freuen. Denn dann wird mit dem Supercup der erste Titel der Saison vergeben. Dabei treten die Damen des SSC Palmberg Schwerin in eigener Halle gegen Dresden an, um den Pokal ein fünftes Mal in Folge nach MV zu holen. Und auch das Männerfinale (Berlin gegen Frankfurt) wird in der PAMLMBERG ARENA ausgespielt.

Der SSC Palmberg Schwerin wirr auch 2021 den Supercup in den Norden holen. | Foto: SSC

Nach 23 Wochen ohne Erstliga-Volleyball wird am 02. Oktober 2021 der erste Titel der neuen Saison ausgespielt. Die Volleyball Bundesliga (VBL) gastiert dabei für die Partien zwischen den Deutschen Meistern und den DVV-Pokalsiegern bei den Frauen und Männern in der PALMBERG ARENA in Schwerin.

 

Frauen und Männer kämpfen in Schwerin um ersten Saisontitel

In der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns treffen dabei ab 17.00 Uhr die Frauenmannschaften des Dresdner SC und des SSC Palmberg Schwerin aufeinander. Für die Elbstädterinnen besteht die Chance auf Revanche nach der Niederlage in der letztjährigen Ausgabe des Duells vor Dresdner Publikum. Die vierfachen Volleyball Supercup-Siegerinnen (2017 bis 2020) aus Schwerin können ihre einzigartige Erfolgsserie fortsetzen. Und das erstmals in eigener Halle. Die Partie der Männer zwischen den BERLIN RECYCLING Volleys und den United Volleys Frankfurt findet im Anschluss ebenfalls in der PALMBERG ARENA statt. Auch hier kommt es zur Neuauflage der Ansetzung von 2020. Dabei konnten die Hauptstädter in Frankfurt einen 3:0-Sieg und ihre erste Titelverteidigung feiern.

 

„PALMBERG ARENA bietet ideale Bedingungen“

Dass man in Schwerin derartige Turniere auf höchstem Niveau organisieren kann, haben die Gastgeber zuletzt bei der Ausrichtung des DVV-Pokalviertel- und -halbfinals sowie dem CEV Champions League Turnier im vergangenen Februar unter Beweis gestellt. „Für die Ausrichtung des Volleyball Supercups bietet die PALMBERG ARENA ideale infrastrukturelle Bedingungen für zwei großartige Partien und einen gelungenen Saisonauftakt. Trotz der zu erwartenden Corona-Einschränkungen,“ erklärt Julia Retzlaff, Geschäftsführerin Sport der Volleyball Bundesliga, die Entscheidung der Liga. „Nach zwei herausfordernden Spielzeiten für uns und unsere Klubs schauen wir voller Vorfreude auf den Saisonstart 2021/22. Insbesondere hoffen wir für die zahlreichen Volleyballfans, dass sie endlich wieder live in der Halle attraktiven Spitzensport genießen können. Für alle anderen werden die Spiele natürlich live im TV bzw. Stream zu sehen sein“, ergänzt Retzlaff, die selbst lange in Schwerin spielte.

 

Schwerinerinnen fiebern auf „sportlichen Leckerbissen“ hin

Auch bei den Schweriner Titelverteidigerinnen ist die Vorfreude auf das Event groß. „Wir freuen uns, Gastgeber für diesen sportlichen Leckerbissen sein zu dürfen. Im vergangenen Jahr sind wir nach Dresden gereist. Dieses Mal ist es umgekehrt. Und zusätzlich darf das Schweriner Publikum erstmalig im Rahmen des Volleyball-Supercups bei hochklassigem Männervolleyball mitfiebern“, sagt Christian Hüneburg, Geschäftsführer SSC Palmberg Schwerin. „Die PALMBERG ARENA war in Zeiten von Corona schon Austragungsort für unsere Liga-Heimspiele. Zudem auch für den DVV-Pokal und die CEV Champions League Volley. Diese Erfahrungen lassen uns alle auf ein Event gemeinsam mit Zuschauern hoffen“. Die Termine für den Kartenvorverkauf über Ticketmaster werden bekannt gegeben, sobald die Hygiene- und Betriebskonzepte komplettiert und von den lokalen Behörden genehmigt worden sind.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.