Mi, 17. April 2024
Close

Start in eine vielversprechende Rudersaison

Die Schweriner Rudergesellschaft startet vielversprechend in die Saison mit dem traditionellen Anrudern und Blick auf ihr 150-jähriges Jubiläum

  • Veröffentlicht März 28, 2024
Start in die Rudersaison. | Foto: RG Schwerin
Start in die Rudersaison. | Foto: RG Schwerin

 

Am vergangenen Wochenende startete die Schweriner Rudergesellschaft (SRG) mit dem traditionellen Anrudern offiziell in die diesjährige Wassersaison. Trotz vereinzelter Hagel- und Regenschauer verlief der Auftakt gelungen. Besonders geprägt wird diese Saison von einem bedeutenden Ereignis: dem 150-jährigen Vereinsjubiläum der SRG. Die Feierlichkeiten begannen mit dem feierlichen Hissen der Fahnen, darunter auch die neue Flagge mit dem aktuellen SRG-Logo am Ufer des Schweriner Sees.

 

Rückblick und Ausblick auf Erfolg

In seiner kurzen Ansprache lobte Vereinsvorsitzender Stephan Möller die Erfolge des vergangenen Jahres, insbesondere die Leistungen der Kinder, A- und B-Junioren sowie der Masters. Er äußerte die Hoffnung, dass diese Erfolgsgeschichte auch in diesem Jahr fortgesetzt werden könne. Gleichzeitig übermittelte Möller seinen Wunsch nach einer erfolgreichen Rudersaison an die Kinder und Jugendlichen, die aufgrund eines Trainingslagers am Hölzerner See nicht anwesend sein konnten.

Des Weiteren gratulierte Stephan Möller Vereinsmitgliedern zu ihren 50., 60., 70. und 80. Geburtstagen sowie zu langjährigen Mitgliedschaften von über 40, 50 und 60 Jahren. Eine besondere Würdigung erhielten Knut Mehl, Doppel-Weltmeister 80+ der Ergo-WM in Prag, und Kjell Lübbert, Deutscher Meister der Deutschen-Ruderergometer-Meisterschaften in Essen-Kettwig, für ihre Titelgewinne im Februar 2024.

Martina Ocik ehrte zudem Teilnehmerinnen der Women’s Rowing Challenge 2024, einer Veranstaltung zur Kilometersammlung, und hofft auf eine steigende Beteiligung in Zukunft.

 

Anstoß für das Jubiläumsjahr

Nach den Ehrungen begaben sich die Ruderinnen und Ruderer aufs Wasser, um das traditionelle Ritual des Petermännchens durchzuführen und um eine sichere und erfolgreiche Saison zu bitten. Trotz widriger Wetterbedingungen wie Regen, Wind und Wellen ließen sich die Mitglieder der SRG nicht von ihrem Vorhaben abhalten.

Mit Blick auf das bevorstehende 150-jährige Jubiläum warb Stephan Möller um Spenden, um eine ereignisreiche Jubiläumswoche zu ermöglichen. Er betonte die Bedeutung jeder Spende, besonders in wirtschaftlich schwierigen Zeiten, und appellierte an die Vereinsmitglieder, sich an den Spendenaktionen zu beteiligen.

 

Fazit und Ausblick

Das Anrudern der Schweriner Rudergesellschaft markiert den vielversprechenden Beginn einer neuen Rudersaison, die durch das bevorstehende Jubiläum des Vereins geprägt ist. Trotz Herausforderungen wie wechselhaftem Wetter und wirtschaftlichen Unsicherheiten blickt die SRG zuversichtlich auf eine erfolgreiche Zukunft und hofft auf die Unterstützung ihrer Mitglieder und der lokalen Gemeinschaft, um das Jubiläumsfest gebührend zu feiern.

 

 

Written By
Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal. Kontakt: redaktion@schwerin-lokal.de

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert