Sven Klinger: Entscheidung des Bildungsministers schadet dem Tourismusstandort Schwerin

Klinger-SvenDer wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Stadtfraktion, Sven Klinger, hat die Untersagung der Gastronomie-Ausbildung in der Ecolea-Schule durch Bildungsminister Mathias Brodkorb scharf kritisiert.

„Als Landeshauptstadt und Tourismusstandort sind wir auf gute Fachkräfte in der Gastronomie angewiesen. Mit der privaten Ecolea-Schule wurde eine Lösung gefunden, die auch von der DeHoGa als zuständigem Fachverband unterstützt wurde. Die jetzige Entscheidung von Bildungsminister Brodkorb ist ein schwerer Schlag für den Standort Schwerin und vor allem für die betroffenen Unternehmen. Zumal die Entscheidung auch in rechtlicher Hinsicht auf wackeligen Füßen steht. Gerade auch im Interesse der jungen Spanier, die hier eine Ausbildung begonnen haben, brauchen wir jetzt zügig eine unbürokratische Lösung und können nicht den Ausgang eines langjährigen Rechtsstreits abwarten. Dazu müssen Stadtspitze und Bildungsminister schnell an einen Tisch“, forderte Sven Klinger.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.