Mi, 17. April 2024
Close

Lesung auf Hiddensee:
Ute Fritsch präsentiert Künstlerinnen-Geschichten

Am Vorabend des Internationalen Frauentages, am 7. März 2024, findet um 18:00 Uhr eine Lesung in der Volkshochschule in Schwerin statt. Die Veranstaltung, in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Landeshauptstadt

  • Veröffentlicht Februar 27, 2024

Am Vorabend des Internationalen Frauentages, am 7. März 2024, findet um 18:00 Uhr eine Lesung in der Volkshochschule in Schwerin statt. Die Veranstaltung, in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Landeshauptstadt Schwerin, wird von der langjährigen Inselführerin und Autorin Ute Fritsch geleitet.

 

Foto: Autorin Ute Fritsch © Ute Fritsch
Autorin Ute Fritsch | Foto: Ute Fritsch

 

Unter dem Titel „Zwei Dichterinnen, ein Stummfilmstar und eine unbekannte Malerin auf Hiddensee“ präsentiert Fritsch sowohl bekannte als auch unbekannte Geschichten über Künstlerinnen der Insel. Während der Lesung wird Ute Fritsch aus neu recherchierten Texten, Briefen und Dokumenten vorlesen und dabei auf verschiedene Künstlerinnen eingehen. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der großen Lyrikerin Else Lasker-Schüler, die 1913 auf Hiddensee ihre traurigsten Liebesgedichte verfasste. Auch die jüdische Dichterin Mascha Kaleko wird thematisiert, die 1930 das „Cafe der Prominenten“ in Kloster ironisierte und 1934 melancholisch über ein „leises Sommerfinale“ schrieb. Die Lesung beleuchtet zudem Beobachtungen der Thomas Mann-Töchter, Erika und Elisabeth, während der wilden Dichterfeste in den 20er Jahren auf Hiddensee.

 

Weitere Fragen, denen Ute Fritsch nachgeht, drehen sich um das Künstlerleben der dänischen Stummfilmikone Asta Nielsen, die enge Freundschaft zu Joachim Ringelnatz und das unbekannte Drama, das sie mit dem Dichtermatrosen inspirierte. Die Malerin Helene Herveling und ihr Künstlerkreis am „Blauen Haus“ am Norderende Anfang der 30er Jahre sowie ihre bisher unveröffentlichten Tagebuchaufzeichnungen über die Hiddenseer Landschaft werden ebenfalls thematisiert.

Ute Fritsch, seit 2003 Inselführerin und Vorleserin auf Hiddensee, gestaltet seit 2019 von April bis November verschiedene kulturgeschichtliche Lesungen im eigenen Wildrosen-Garten des „Blauen Strandhauses“ am Norderende Vitte.

Die Lesung findet am 7. März von 18:00 bis 19:30 Uhr in Raum 12 der Volkshochschule in der Puschkinstraße 13 statt. Der Eintritt an der Abendkasse beträgt 5,00 Euro. Interessierte werden gebeten, sich vorab im Anmeldezentrum KON/vhs in der Puschkinstraße 13, telefonisch unter 0385 591270 oder online unter www.vhs-schwerin.de anzumelden.

 

 

Written By
Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal. Kontakt: redaktion@schwerin-lokal.de

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert