Wieder ein Geldautomat geprengt

Heute Morgen wurde ein Geldautomat am Berliner Platz gesprengt. Damit ist es nun schon die zweite Sprengung in Schwerin innerhalb von sieben Tagen.

Symbolbild
Foto:Tim Reckmann / pixelio.de

In der letzten Woche kam es zur Sprengung eines Geldautomaten der Sparda Bank in Lankow. Heute Morgen nun auch in der Deutschen Bank am Berliner Platz. Die Täter gingen diesmal ziemlich dreist vor. Gegen 3.00 Uhr drangen sie in die Bank ein. Dort sprengten die sie einen Geldautomaten. Die Täter hatten zuvor Gas in den Automaten eingeleitet und zur Explosion gebracht.

Täter konnten Bargeld erbeuten

Dadurch wurde nicht nur der Geldautomat zerstört, sondern auch das Gebäude beschädigt. Die Täter konnten das in dem Geldautomaten befindliche Bargeld erbeuten. Die Kriminalpolizeiinspektion Schwerin hat die Ermittlungen aufgenommen. Zur Höhe des erbeuteten Geldes und zum Sachschaden können derzeit keine Angaben gemacht werden. Auch ist im Moment nicht bekannt, ob die Sprengung des Geldautomaten heute Morgen im Zusammenhang mit der Tat aus der vergangenen Woche steht. Die Polizei hofft nun auf Zeugen, die eventuell während der Tatzeit etwas beobachtet haben.

Stefan Rochow

Journalist, Unternehmer und Gründer der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Sie erreichen mich per E-Mail unter redaktion@schwerinlokal.de

Diskutieren Sie gerne mit