Tag der offenen Gesellschaft: Gemeinsam für die Demokratie getafelt

Schwerin, 23.06.2017 (red/pm). Am vergangenen Samstag fand ein Picknick der besonderen Art an den verschiedenen Orten in der Stadt statt. 

Kaffeetafel im PlattenPark

Weiße Tischdecken mit dem Logo der „Offenen Gesellschaft“ wurden am vergangenen Samstag Im „PlattenPark“ Mueßer Holz  ausgebreitet und mit viel Liebe gedeckt. Die Gäste, unter ihnen auch Oberbürgermeister Dr. Rico Badenschier, hatten Kuchen für die gemeinsame Kaffeetafel und Salate für den Spätimbiss mitgebracht.

Zwischen Plattenstern und Labyrinth wurde gegessen, gesungen, getrommelt, gespielt, gemalt, diskutiert und viel gelacht. Die Kinder bauten Türme, liefen auf Stelzen und probierten weitere Spielangebote des Fun-Trucks vom Kinderschutzbund aus, bastelten  mit den ehrenamtlichen Flüchtlingshelfern aus Tutow, bemalten die Regenbogen-Wand und lauschten dem Märchen „Habiti“, mit dem Claudia Hartwich sie in den Orient entführte.

 

17. Juni zum Tag für Demokratie und Freiheit machen

 

Eingeladen zu diesem ungewöhnlichen Picknick hatte der Verein „Die Platte lebt“, der sich der bundesweiten Initiative angeschlossen hatte, den 17. Juni zu einem Tag für Demokratie und Freiheit zu machen.

„Es war ein wunderbarer Tag, der viele Menschen trotz unterschiedlicher Kulturen und Weltanschauungen zusammen brachte, um die Fusion und die Freundschaft in der Schweriner Gesellschaft  zu vertiefen“, freute sich Mohammad Ali Jarjanazi vom Syrischen Zentrum, das die Speisen für das gemeinsame Mahl zubereitet hatte, mit dem der Tag in der „Halle am Famlienpark“ ausklang.

Getafelt wurde in Schwerin auch auf der Marstallhalbinsel, auf dem Karl-Liebknecht-Platz und in der Fritz-Reuter-Straße.

 

Bildergalerie vom Tag der offenen Gesellschaft: 

 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.