Close

Ausflugstipp: IGS-Hamburg lädt zum Schauen und Staunen ein

(am). Wenn man die schönen Sommertage jetzt noch einmal so richtig genießen will, dann ist ein Ausflug nach Hamburg Wilhelmsburg das Richtige. Das liegt zwar nicht gerade um die Ecke,

  • Veröffentlicht August 26, 2013

(am). Wenn man die schönen Sommertage jetzt noch einmal so richtig genießen will, dann ist ein Ausflug nach Hamburg Wilhelmsburg das Richtige. Das liegt zwar nicht gerade um die Ecke, aber ist von Schwerin aus doch recht gut zu erreichen. Die Internationale Gartenschau (IGS), die der Hamburger Stadtteil zur Zeit beherbergt, blüht und strahlt noch voller Pracht. Als Schweriner kennt man sich mit Gartenschauen aus und muss sagen: Die benachbarten Hansestädter können‘s auch.

Für den Tripp sollte man schon einen ganzen Tag einplanen. So lohnt sich dann der hohe Eintrittspreis – 21 Euro für Normalzahler. Wenn man erst einmal in der Schau ist, ist die Investition schnell vergessen. Verschiedene Themenparks führen in verschiedene Welten. Gleich zu Beginn zeigt die Hafenwelt, was es an Farben, Gerüchen und Eindrücken gibt. Gartenbautechnisch können verschiedene Kontinente, Religionen, aber auch regionale Ensembles, wie die Lüneburger Heide erlebt werden.

Zwischendurch laden immer wieder schöne Parklandschaften, naturnah oder als Blumeninseln angelegt, zum Verweilen ein. Ein frisches Bier, Wein und allerlei Köstlichkeiten stärken den wandermüden Gast. Es gibt übrigens genügend Möglichkeiten, auch ein mitgebrachtes Picknick idyllisch und mit Ruhe zu genießen. Denn mit Anfahrt und Eintritt kostet der ganze Blumenspaß ja schon eine Kleinigkeit. Apropos: Wer gut zu Fuß ist kann auf die Fahrt mit der Hochbahn durch den Park getrost verzichten und die 7,50 Euro pro Person anderweitig anlegen. Mit Zeit und Muße ist das Areal lieber per Pedes zu durchstreifen. Der Erlebniswert ist ungleich höher als mit der Bummelbahn.

Neben den festen Installationen und Themengärten gibt es immer wieder wechselnde Ausstellungen und Programme. Hier kann man sich rasch über die Seite der IGS orientieren. Aktuell, vom 29. August bis zum 1. September, kann zum Beispiel eine vom Ikebana Bundesverband organisierte Kunstausstellung bewundert werden. Die „lebenden Blumen“ laden zum Sehen und Schauen ein. Kurzum: Die IGS in Hamburg ist ein Ausflug wert. Hier kann man noch einmal bunte Bilder vor dem anstehenden Herbst tanken und mit in die dunkle Jahreszeit nehmen.

Written By
Redaktion

Mit Schwerin-Lokal.de erhalten Sie tagtäglich Nachrichten aus Schwerin und der Umgebung.

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert