Do, 13. Juni 2024
Close

SSC Palmberg Schwerin:
Außenangreiferin Anne Hölzig fällt bis zu neun Monate aus

Eine unglückliche Landung im Achtelfinalspiel gegen Polen führte zur schweren Verletzung der Außenangreiferin Anne Hölzig. Der SSC Palmberg wird nun bis zu neun Monate auf die Spielerin verzichten müssen.  

Avatar-Foto
  • Veröffentlicht September 5, 2023

Eine unglückliche Landung im Achtelfinalspiel gegen Polen führte zur schweren Verletzung der Außenangreiferin Anne Hölzig. Der SSC Palmberg wird nun bis zu neun Monate auf die Spielerin verzichten müssen.

 

SSC-Volleyballerin Anne Hölzig
Auf Anne Hölzig muss der SSC Palmberg in dieser Saison wahrscheinlich verzichten. | Foto: SSC

 

Das Europameisterschafts-Abenteuer der talentierten Außenangreiferin Anne Hölzig wurde bedauerlicherweise abrupt unterbrochen, als sie sich im Achtelfinalspiel gegen Polen eine schwerwiegende Verletzung zuzog. Im dritten Satz des Spiels knickte Hölzigs Knie bei einer Landung unglücklich weg. Die Schmerzensschreie der 26-Jährigen und die betroffenen Gesichter ihrer Mitspielerinnen ließen bereits erahnen, dass es sich um keine geringfügige Verletzung handelte. Wenige Tage später wurde die Vermutung zur Gewissheit: Hölzig hatte sich das vordere Kreuzband im linken Knie gerissen, begleitet von einem Meniskusriss nahe der Basis.

Operation erfolgte am letzten Freitag

Am vergangenen Freitag erfolgte die erfolgreiche Operation der Außenangreiferin in einer renommierten Spezialklinik in Heidelberg. Während des Eingriffs wurde eine Sehne entnommen, die für den Körper nicht essenziell ist, um sie als Ersatzkreuzband im Knie einzusetzen. Die Operation beinhaltete auch die Naht des Meniskus, der gute Aussichten auf eine Wiederherstellung der Funktion hat. Zusätzlich wurde ein bislang unentdeckter Knorpelschaden behandelt, der bei der vorherigen Magnetresonanztomographie (MRT) nicht erkannt worden war.

Hölzel muss Saison vermutlich abhacken

Die Komplexität der Verletzung – betroffen sind das Kreuzband, der Meniskus und der Knorpel – verlängert die Rehabilitationsphase und verlangsamt den Genesungsprozess, da das Knie zunächst nicht belastet werden darf. In den nächsten sechs Wochen wird Anne Hölzig wenig Bewegungsfreiheit für ihr Bein haben und hauptsächlich auf Krücken angewiesen sein. Darüber hinaus erhält sie Lymphdrainagen, eine therapeutische Maßnahme zur Verbesserung des Lymphflusses im betroffenen Bereich. Dadurch werden Schwellungen reduziert und der Heilungsprozess unterstützt. Solche Flüssigkeitsansammlungen können nach einer Kreuzbandoperation auftreten, weshalb die Lymphdrainage darauf abzielt, den normalen Lymphfluss wiederherzustellen. Die geschätzte Ausfallzeit von Anne Hölzig beträgt derzeit sieben bis neun Monate, bis sie voraussichtlich wieder auf das Spielfeld zurückkehren kann.

Ob sich der SSC Palmberg Schwerin nun auf dem Transfermarkt nach einem Ersatz umschaut, das wurde nicht mitgeteilt. Das erste Bundesliga-Spiel bestreitet das Team von Trainer Felix Koslowski am 7. Oktober bei den Ladies in Black Aachen. Am 15. Oktober spielt der Pokalsieger aus Mecklenburg in Rostock gegen Meister MTV Allianz Stuttgart um den Supercup.

Hintergrund: Kreuzbandriss und seine Auswirkungen

Die Verletzung des vorderen Kreuzbandes im Knie ist in verschiedenen Sportarten eine häufig auftretende, ernsthafte Verletzung, die Athleten oft für eine gesamte Saison außer Gefecht setzen kann. Das Knie ist von Natur aus eine fragile Struktur, weshalb zahlreiche Bänder und Sehnen notwendig sind, um das Gelenk stabil zu halten. Die Kreuzbänder im Inneren des Knies – ein vorderes und ein hinteres – begrenzen die Drehung und Rotation des Kniegelenks und tragen zur Stabilität bei. Ein plötzlicher, übermäßiger Druck oder eine Drehbewegung, wie sie bei abrupten Stopps oder Richtungswechseln auftreten kann, kann dazu führen, dass das vordere Kreuzband reißt. Die moderne Behandlungsmethode besteht darin, eine Ersatzsehne aus dem Körper zu entnehmen und sie anstelle des gerissenen Kreuzbandes zu implantieren. Alternativ stärken manche Menschen die umgebende Muskulatur, um das Knie ohne Operation zu stabilisieren. Die anschließende Rehabilitation nach einem Kreuzbandriss erfordert in der Regel mindestens sechs Monate, bis Athleten ihre sportlichen Aktivitäten wieder vollständig aufnehmen können.
Avatar-Foto
Written By
Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal. Kontakt: redaktion@schwerin-lokal.de

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert