Do, 29. Februar 2024
Close

Bürgerbeteiligung für eine leisere Zukunft

Die Landeshauptstadt Schwerin startet die Fortschreibung ihres Lärmaktionsplans von 2018. Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, vom 15. bis 29. November 2023 ihre Meinungen und Vorschläge einzubringen.     Die Überarbeitung

  • Veröffentlicht November 10, 2023

Die Landeshauptstadt Schwerin startet die Fortschreibung ihres Lärmaktionsplans von 2018. Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, vom 15. bis 29. November 2023 ihre Meinungen und Vorschläge einzubringen.

 

Symbolbild

 

Die Überarbeitung betrifft bestehende Lärmschutzmaßnahmen und prüft neue Initiativen. Interessierte können den Fragebogen auf www.schwerin.de/laermaktionsplanung herunterladen und per E-Mail an umwelt@schwerin.de oder per Post an Landeshauptstadt Schwerin, Fachdienst Umwelt, Immissionsschutz und Umweltplanung, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin, senden.

Lärmbetroffene haben die Möglichkeit, noch ungelöste Probleme anzusprechen und bei der Festlegung der Maßnahmenprioritäten mitzuwirken.

Umweltdezernent Bernd Nottebaum betont: „Der Lärmaktionsplan ist eine wichtige Leitlinie für die Minderung von Lärmbelastungen. Die konkreten Hinweise von Lärmbetroffenen sind unentbehrlich, um diese Leitlinie praxisnah weiterzuentwickeln.“

Der Schwerpunkt liegt auf Straßenlärm, wobei alle Bundes- und Landesstraßen im Stadtgebiet berücksichtigt werden müssen. Einige stark frequentierte Straßen werden auf freiwilliger Basis ebenfalls betrachtet. Die Ergebnisse der aktuellen Lärmaktionsplanung für die Bahnstrecke Wismar-Ludwigslust fließen ebenfalls ein. Die Bestätigung der ausgewiesenen ruhigen Gebiete ist ein weiterer Schwerpunkt, um diese Orte als Erholungsgebiete für die Bürgerinnen und Bürger zu erhalten, so Nottenbaum.

Written By
Redaktion

Mit Schwerin-Lokal.de erhalten Sie tagtäglich Nachrichten aus Schwerin und der Umgebung.

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert