Die Goldenen Spatzen sind vergeben – und Jurymitglied Martha wieder in Schwerin

Das Kinderfilmfestival "Goldener Spatz" war wieder ein großer Erfolg und vor allem ein tolles Erlebnis für die junge Zielgruppe. Eine Woche Kino mit vielen Filmen und Oscar-Flair in Thüringen. Martha Neumann aus Schwerin war dabei - als Jurymitglied.

„Goldener Spatz“ Jurymitglied Martha aus Schwerin | Foto: Schwerin-lokal / Peter Scherrer

 

Wohlbehalten kam die neunjährige Schwerinerin Martha Neumann am Wochenende aus Thüringen zurück in ihre Heimatstadt. Ein Marathon von 33 Filmen lag hinter ihr. Sie hat in der vergangenen Woche die Kinder aus MV beim renommierten Filmfestival „Goldener Spatz“ in Gera und Erfurt vertreten (Schwerin-lokal berichtete). Mit der Verleihung der Goldenen Spatzen im MDR Landesfunkhaus Thüringen fand das Festival am vergangenen Freitag (11. Juni 2021) seinen Höhepunkt.

 

„And the winner is…..“ Kinder-Oscars in Thüringen

Martha war eine von 27 Mädchen und Jungen zwischen 9 und 13 Jahren aus Deutschland und den deutschsprachigen Nachbarländern, die in der Kinderjury mitwirkten. Die Erinnerung, wie sie die Ansage „Und der Gewinner in der Kategorie Unterhaltung ist…“ gemacht hat, ist noch ganz frisch. Ein bisschen Oscar-Verleihungs-Atmosphäre stellte sich auch ein, als die Kinderjury über den goldenen (und eben nicht roten) Teppich in die Halle zur Preisübergabe schreiten durfte. Viele kleine Andenken wie Autogrammpostkarten von bekannten Schauspielerinnen und Schauspielern werden jetzt in Marthas „Goldener Spatz Box“ gesammelt. Auch der obligatorische „ Jury-Mitglied-Badge“, der bei Großveranstaltungen üblich ist, und den sie immer tragen musste, gehört in die Andenkenkiste.

 

Buntes Programm und viele Erinnerungen

Nach den vielen Filmminuten wurde den Kindern aber auch noch ein Ausflugsprogramm geboten. Der Besuch im Eisenbahnmuseum und die anschließende Fahrt mit einer historischen Diesellok sind Martha noch sehr präsent. Alles in allem ein tolle Erfahrung für die filmbegeisterte Schwerinerin. Sie empfiehlt allen Jungen und Mädchen, sich im nächsten Jahr um einen Platz in der Jury zu bewerben. Wie lange die Verbundenheit zu diesem Event anhält, zeigt auch, dass viele der Kinderbetreuerinnen und -betreuer ehemalige Jurymitglieder sind. So wird wohl auch bei Martha das große Foto mit allen Jurymitgliedern an der Pinnwand hängen.

Hier Jurymitglied Martha Neumann im Gespräch mit Schwerin-Lokal Redakteur Peter Scherrer

 

Die Jungen und Mädchen mussten lernen, Argumente für und gegen die Bewertung von Filmen auszutauschen. Fast immer waren sie sich einig und die Begründungen für die Preisvergabe wurden dann von einem Mitglied der Kinderjury dem Publikum vorgetragen. Durch das Programm führte der Schauspieler und Moderator Daniele Rizzo. Die Preisverleihung wurde ebenso wie die Eröffnungsfeier per Live-Stream ins Netz übertragen. Die angereisten Eltern und Familienangehörigen mussten coronabedingt in einem Zelt gegenüber der Preisvergabe per Video zuschauen.

Die Veranstalter ziehen, obwohl durch Corona Schutzmaßnahmen eingeschränkt, eine deutlich positive Bilanz. Die digitale Ausgabe des renommierten 29. Deutschen Kinder-Medien-Festivals ist erfolgreich verlaufen. 6 der 7 GOLDENEN SPATZEN wurden durch die Kinderjury Kino-TV vergeben.

Charlotte Krause beeindruckte als Zottel in Hexenprinzessin

Die Kinderjurys entschieden sich dafür, MISSION ULJA FUNK in der Kategorie bester Langfilm auszuzeichnen. Der Film ist ein Projekt der Initiative „Der besondere Kinderfilm“ und das Langfilmdebüt von Regisseurin Barbara Kronenberg. Insgesamt gab es die begehrten Auszeichnungen in neun Kategorien. Neben den klassischen Spatz-Kategorien wie z. B. Kurzfilm, Serienfilm oder Unterhaltung kamen ein  Jugendfilm-Publikumspreis und ein Urkunden-Preis hinzu. Den Goldenen Spatz in der Kategorie beste Darstellerin erhielt Charlotte Krause für ihre Rolle „Zottel“ in dem Film Hexenprinzessin. Die Begründungen der Jurys und viele Infos zum Festival sind auf der Homepage www.goldenerspatz.de nachlesbar.

Über den Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.