Close

Diebstähle auf Friedhöfen in Schwerin nehmen zu

In den letzten Tagen registrierte die Schweriner Polizei mehrfach den Diebstahl von Handtaschen und Geldbörsen auf Friedhöfen. Oftmals liegen die Wertsachen im Auto, während die Geschädigten sich auf dem Friedhof

  • Veröffentlicht November 7, 2023

In den letzten Tagen registrierte die Schweriner Polizei mehrfach den Diebstahl von Handtaschen und Geldbörsen auf Friedhöfen. Oftmals liegen die Wertsachen im Auto, während die Geschädigten sich auf dem Friedhof um die Grabpflege kümmern.

Diebstähle auf Friedhöfen in Schwerin nehmen zu
| Foto: privat

Seit November ermittelt die Kriminalpolizei in vier Fällen, seit September sind es beinahe zehn Strafanzeigen, die polizeilich registriert wurden. Erst gestern wurde auf dem Parkplatz in der Weststadt die Scheibe eines VW Polos von einem bisher unbekannten Täter eingeschlagen und die Handtasche der 53-jährigen Geschädigten aus dem Kofferraum entwendet. Der deutschen Schwerinerin fehlt nun nicht nur das Bargeld, sie muss ihre Bankkarten sperren lassen, sich um neuen Ausweise und Geldkarten sowie um die Reparatur des Fahrzeuges kümmern.

 

Polizei ermittelt und gibt Empfehlungen

Die Polizei hat an allen Tatorten Spuren gesichert und die Ermittlungen übernommen.

Die Polizei erinnert erneut:

  • Das Auto ist kein Tresor.
  • Lassen Sie keine Wertsachen oder Bargeld im Fahrzeug liegen.
  • Ausweise, Fahrzeugpapiere und andere Dokumente sollten niemals im Auto aufbewahrt werden. Nehmen Sie diese stets an sich, wenn Sie das Auto verlassen.
  • Bewahren Sie keine Wertsachen im Kofferraum auf.
Written By
Redaktion

Mit Schwerin-Lokal.de erhalten Sie tagtäglich Nachrichten aus Schwerin und der Umgebung.

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert