Eintragung ins Goldene Buch der Landeshauptstadt Schwerin

Oberbürgermeister Rico Badenschier, Landeskulturpreisträger Wolf Karge und Kulturdezernent Silvio Horn (v.l.n.r.) bei der Eintragung in Goldene Buch
Fotos: © Landeshauptstadt Schwerin /Silke-Maria Preßentin

 

Seit mehr als fünf Jahrzehnten hat sich der Schweriner Autor, Dozent, Museologe, Historiker und Kurator Dr. Wolf Karge um die Kunst und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern und der Landeshauptstadt verdient gemacht: Am Donnerstagabend, den 17.11.2022 wurde der Gründungsvorsitzende des Museumsverbandes MV für sein Lebenswerk mit dem Kulturpreis des Landes 2022 geehrt. Den Förderpreis erhielt Marianne Wöhrle-Braun für ihr Engagement bei der Organisation der Schweriner Jazznacht, die sie seit 2009 ehrenamtlich organisiert. Oberbürgermeister Rico Badenschier und Kulturdezernent Silvio Horn sprächen den beiden Ausgezeichneten die Glückwünsche und den Dank der Landeshauptstadt aus: „Menschen wie Dr. Wolf Karge und Marianne Wöhrle-Braun brennen für das, was sie tun. Ohne sie wäre das kulturelle Leben unserer Stadt um vieles ärmer.“ Für den 71-Jährigen Wolf Karge gab es heute mit der feierlichen Eintragung in das Goldene Buch der Stadt Schwerin im Kulturforum Schleswig-Holstein-Haus noch eine zusätzliche Ehrung.

„Im Mittelpunkt seiner Arbeit standen immer die Geschichte, die Bildende Kunst des Landes und insbesondere ihr spannendes Zusammenspiel. Beruflich und ehrenamtlich setzte sich Wolf Karge in vielen Funktionen für die kulturelle Vielfalt ein, in unserer Stadt seit 2016 u.a. als Vorstandsmitglied im Freundeskreis des Kulturforums Schleswig-Holstein-Haus“, würdigte Oberbürgermeister Badenschier den Landeskultur-Preisträger. „Wolf Karge hat auch wichtige Impulse in den öffentlichen Diskurs zur Denkmalkultur und zur Kunst im öffentlichen Raum eingebracht. Wo er sich zu Wort meldet, erfolgt dies auf Basis umfassender Kenntnisse der Landesgeschichte und Landeskunst“, so Kulturdezernent Horn über die identitätsstiftende Arbeit des gebürtigen Schweriners.

 

Fotos: © Landeshauptstadt Schwerin /Silke-Maria Preßentin

 

Ergebnisse seiner jahrzehntelangen Forschungs- und publizistischen Tätigkeit sind

mehr als 740 Einträge in der Virtuellen Landesbibliografie Mecklenburg-Vorpommern. Diese reichen von wissenschaftlichen Monografien und Aufsätzen über grundlegende Werke wie „Die Geschichte Mecklenburgs“, „Illustrierte Geschichte Mecklenburg-Vorpommerns“ oder „Bildende Kunst in Mecklenburg“ bis hin zu journalistischen Artikeln z.B. im „Mecklenburg-Magazin“ des Zeitungsverlags Schwerin.

Deutliche Spuren hinterließ Wolf Karge außerdem in verschiedenen Dauerausstellungen der Museumslandschaft unseres Bundeslandes, so im phanTechnikum Wismar, dessen Vorgängerinstitution Technisches Landesmuseum Mecklenburg-Vorpommern Dr. Karge bis 2007 leitete.

Über den Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.