„Ich sorge dafür, dass ich für die Menschen da bin“

Frank Fiedler
Frank Fiedler

(am). Unsere Direktkandidaten für die Bundestagswahl (3). Frank Fiedler ist Jahrgang 1974, von Beruf Projektentwickler und derzeit als Berater für Bergwerk-IT und Stellvertretender Fraktionsgeschäftsführer in der Fraktion SPD-BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Schwerin tätig. Außerdem ist der grüne Direktkandidat Vorsitzender des Kreisverbandes Schwerin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Vorstandssprecher Grünes Forum Selbstverwaltung e.V.

Schwerin-Lokal: Als Direktkandidat wollen Sie Ihren Wahlkreis im Bundestag vertreten. Wie kann sich das die Wählerin oder der Wähler vorstellen? Wie wollen Sie dem Schweriner Raum in Berlin eine Stimme geben?

Frank Fiedler: Als Direktkandidat von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Mecklenburg-Vorpommern für den Bundestag übernehme ich Verantwortung für die Menschen der Region.
Energiewende: Damit die Energiewende gelingt, muss der Netzausbau schnell und entschlossen vorangetrieben werden. Wir GRÜNE wollen, dass die Bürgerinnen und Bürger dabei schon in der Planungsphase mitreden können. Außerdem setzen wir auf eine Beteiligung der Gemeinden und Bürger_innen an den Erlösen der neuen Netze.

Finanzierung der Kommunen: Die kommunale Selbstverwaltung ist ein wichtiger Baustein unserer Demokratie und darf unter keinen Umständen weiter ausgehöhlt werden. Doch seit Jahren versäumen der Bund und das Land, die Kommunen adäquat mit Finanzmitteln auszustatten. Wir GRÜNE wollen das schleunigst ändern.

Reform der Steuer- und Sozialsysteme: Ich setze mich für einen erheblichen Bürokratieabbau ein. Für Bürger und Unternehmen ist es wichtig, das unser Steuersystem auf den Ursprung von Steuergerechtigkeit und Besteuerung nach Leistungsfähigkeit zurückgeführt wird. Als weitergehendes Ziel kann ich mir vorstellen, dass auch die Sozialtransfers zusammengefasst und als Bürgergeld oder Grundeinkommen ausgezahlt werden. Wir Grüne fordern einen Bürgerversicherung und ein höheres steuerfreies Existenzminimum.

Schwerin-Lokal: Was verbindet Sie mit Schwerin?

Frank Fiedler: Ich bin in Schwerin aufgewachsen und fühle mich den Menschen, der Region und der Stadt sehr verbunden. Heimat halt. Ich möchte dazu beitragen, dass sich die Lebensumstände für die Bürger_innen hier deutlich verbessern.

Schwerin-Lokal: Es gibt immer den Vorwurf: Von den Politikern höre man nur etwas vor den Wahlen. Wenn Sie in den Bundestag gewählt werden: Wie werden die Schwerinerinnen und Schweriner von Ihrer Arbeit dort erfahren?

Frank Fiedler: Als Bundestagsabgeordneter, ausgestattet mit einem Direktmandat bin ich den Menschen im Wahlkreis verpflichtet. Den geäusserten Vorwurf kenne ich und kann diesen nachvollziehen. Neben einem klassischen Wahlbüro würde ich mich intensiv um den direkten Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern bemühen. Das sind Besuche vor Ort und offene Kommunikationskanäle wie eine Internetseite, E-Mail und Telefon. Als Kommunalpolitiker bin ich gut mit den Sorgen und Nöten der Menschen vertraut und betrachte den direkten und offenen Austausch als Basis meiner Politik. Ich sorge dafür, dass ich für die Menschen da bin.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.