Junge Liberale geben sich neuen Vorstand

Die Nachwuchsorganisation der FDP im Land hat sich einen neuen Vorstand gewählt.

Landesvorsitzender Chris Rehhagen Foto: Julis-MV

 

Die Nachwuchsorganisation der FDP im Land hat sich einen neuen Vorstand gewählt. Auf ihrem 32. Landeskongress am vergangenen Samstag in Gägelow bei Wismar stimmte die liberale Jugend für eine weitere Amtszeit ihres Vorsitzenden Chris Rehhagen. Der 26-jährige Promotionsstudent der Physik betonte in seiner Bewerbungsrede, dass der absolut richtige Modernisierungsgedanke der FDP auch vor dem ländlichen Raum nichtzurückschrecken dürfe: „Die Digitalisierung gibt uns die Möglichkeit, Stadt und Land näher aneinanderrücken zu lassen. Besonders MV darf kleinere Orte nicht abhängen, nur weil der Wille fehlt, einen Funkmast aufzustellen.“

Den Anspruch, die Entwicklung des ländlichen Raumes mithilfe fortschrittlicher Konzepte zu gestalten, demonstrierte neben der Bewerbungsrede des Vorsitzenden auch der Leitantrag der Jungen Liberalen: „SmartUp MV“. So fordert die FDP Jugend auch Überland-Glasfaserleitungen beim Netzausbau. Diese würden den Ausbau beschleunigen und Kosten senken. Busse, die ein Dorf nur zwei Mal täglich anfahren, gehören für die Nachwuchspolitiker in die Vergangenheit: Stattdessen sollen per App angeforderte Sammeltaxen der Regionalbusbetreiber die verstreute Landbevölkerung auf nachfrageabhängigen Routen in die Zentren bringen – schnellstmöglich auch autonom und fahrerlos.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.