Do, 29. Februar 2024
Close

Kundgebung zum Weltfriedenstag

  • Veröffentlicht September 20, 2021
Foto: Hartmut Leu – Archiv Hartmut Leu, Parchim

 

1981 erklärte die UNO den 21. September zum „Internationalen Tag des Friedens“. Seitdem erheben Menschen in aller Welt an diesem Tag ihre Stimme für eine friedliche, gerechtere und nachhaltigere Welt.

Das „Aktionsbündnis für ein friedliches und weltoffenes Schwerin“ lädt am 21. September um 15 Uhr zu einer Kundgebung auf dem Keplerplatz ein. Sprechen werden u. a. Oberbürgermeister Rico Badenschier, Stadtvertreter sowie Geflüchtete aus Afghanistan und Syrien und Zugewanderte aus Krisengebieten. Die Glocken der evangelischen Kirchen Schwerins werden als Zeichen der Verbundenheit zeitgleich läuten. Am Ende der Kundgebung werden Friedenstauben in die Luft steigen. Im Anschluss werden sich die Teilnehmer auf einen Friedensweg zum „PlattenPark“ begeben, wo sie der Opfer von Krieg und Gewalt gedenken. Die Veranstaltung ist Teil der „Interkulturellen Wochen“ in Schwerin, die unter dem Motto „#offen geht“ zu Toleranz und friedlichem Dialog aufrufen.

Unmittelbar vor der Kundgebung, um 14.30 Uhr, findet in der Petruskirche in der Ziolkowskistraße ein Friedensgebet zum „Internationalen Tag des Gebets für den Frieden“ statt.

Written By
Redaktion

Mit Schwerin-Lokal.de erhalten Sie tagtäglich Nachrichten aus Schwerin und der Umgebung.

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert