Close

Mecklenburger Stiere gewinnen ostdeutsche Meisterschaft im Handball

  • Veröffentlicht Mai 16, 2023

Die D-Jugend der Mecklenburger Stiere hat am vergangenen Wochenende bei der Bestenermittlung in Dessau die ostdeutsche Meisterschaft im Handball gewonnen.

Meistermannschaft: Henri Folgmann, Jarne Schünemann, Matteo Ahrndt, Danilo Grabbert, Jakob Höhn, Luis Kolev, Lucas Ziesmer, Theo Stengele, Simon Korf, Alireza Mirzaii, Tom Lennart Waack, Jan-Ole Trallo, Thore Floß
Meistertrainer: Stefan Floß, Martina Schünemann und Andreas Steitzer | Foto: Mecklenburger Stiere

In einem spannenden Finale gegen den SC Magdeburg setzten sich die Jungs der Jahrgänge 2010 und 2011 sowie eines 2012er-Spielers im Siebenmeterwerfen mit 20:19 durch. Das junge Team um das Trainerteam Stefan Floß, Martina Schünemann und Andreas Steitzer hatte bereits in den ersten vier Begegnungen des Turniers starke Leistungen gezeigt. Nach Siegen gegen Nordhausen (15:5), DHfK Leipzig (14:11), VfL Potsdam (22:10) und Narva Berlin (19:6) mussten sie sich nur gegen den Handballnachwuchs des SC Magdeburg mit 12:20 geschlagen geben.

Im Halbfinale gegen HC Elbflorenz setzten sich die Mecklenburger Stiere souverän mit 18:11 durch und trafen im Finale erneut auf die jungen Handballer aus Magdeburg. Nach einem Rückstand von 0:4 in der Anfangsphase kämpften sich die Schweriner zurück ins Spiel und verkürzten zur Halbzeit auf 3:5. In der zweiten Hälfte lieferten sich beide Mannschaften ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das schließlich im Siebenmeterwerfen entschieden wurde. Dort behielten die D-Jugendlichen der Mecklenburger Stiere die Nerven und sicherten sich den Titel.

„Der Gewinn der ostdeutschen Meisterschaft ist ein toller Erfolg. Dieser steht für die hochwertige Nachwuchsarbeit im Leistungszentrum Schwerin, die allein in dieser Saison auf Landesebene für die E-, D- und C-Jugend Titel brachte“, sagte Handballabteilungsleiter Frank Schünemann. „Dass sich unsere D-Jugend gegen hochkarätige Mannschaften aus Top-Vereinen durchsetzen konnte, ist einfach sensationell.“

 

Erfolgreiche Nachwuchsarbeit im Leistungszentrum Schwerin zahlt sich aus

Die Mecklenburger Stiere hatten erst vor kurzem die Landesmeisterschaft in ihrer Altersklasse gewonnen. Mit dem Erfolg bei der ostdeutschen Meisterschaft krönten sie ihre erfolgreiche Saison. In der Vergangenheit feierten in der gleichen Altersklasse bereits die Jahrgänge 2003/2004 des Schweriner Traditionsvereins die Vizemeisterschaft in Dessau. 1993, 1999 sowie 2006 gelang es den jeweiligen A-Jugendmannschaften des damaligen SV Post Schwerin, bei der Nordostdeutschen Regionalmeisterschaft der Handballlandesverbände Schleswig-Holstein, Hamburg, Berlin, Brandenburg und MV die Titel einzuheimsen.

Auch der Landeshandballverband Mecklenburg-Vorpommern kann sich über die Ergebnisse bei der Bestenermittlung in Dessau freuen: Neben den Mecklenburger Stieren holten die Jungs vom HC Empor Rostock die Bronzemedaille in den Norden.

Written By
Redaktion

Mit Schwerin-Lokal.de erhalten Sie tagtäglich Nachrichten aus Schwerin und der Umgebung.

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert