Di, 28. Mai 2024
Close
ANZEIGE

Neuer Trainer, neue Hoffnung:
Paul Stubbe übernimmt das Ruder beim MSV Pampow

MSV Pampow sichert sich mit der Verpflichtung von Trainer Paul Stubbe für die kommende Saison einen vielversprechenden Neuanfang in der Fußball-Verbandsliga.

Avatar-Foto
  • Veröffentlicht Mai 2, 2024
Paul Stubbe
Frischer Wind für die kommende Saison: MSV Pampow setzt auf Paul Stubbe. Foto: MSV Pampow / Facebook

Kur vor Ende der laufenden Fußball-Verbandsliga-Saison hat der MSV Pampow mit der Verpflichtung einen neuen Trainers eine wichtige Entscheidung für die Zukunft getroffen. Paul Stubbe hat Anfang dieser Woche einen Vertrag unterzeichnet, der für die Saison 2024/25 gültig ist. Doch dieser Vertrag birgt auch die Möglichkeit einer Verlängerung um ein weiteres Jahr, wie Interimsvorsitzender Martin Taschner erklärt.

Nach einer gründlichen Suche fiel die Wahl auf Paul Stubbe nach äußerst positiven Gesprächen mit Taschner und dem sportlichen Leiter Ronny Stamer. Der 44-jährige Taschner betont, dass Stubbe trotz seiner Jugendlichkeit durch sein maßgeschneidertes Konzept für das Team beeindruckt hat. Stubbe, der seine sportliche Ausbildung beim FC Mecklenburg Schwerin absolvierte und bis zur Oberliga spielte, schloss 2021 als Jahrgangsbester die DFB-UEFA-B Lizenz ab. Derzeit ist der 26-Jährige gemeinsam mit Max Groth Trainer der Landesligamannschaft von Einheit Grevesmühlen.

Ronny Stamer, der sportliche Leiter, äußerte sich optimistisch über die zukünftige Arbeit mit Stubbe und zeigte sich überzeugt davon, dass dieser das Team weiterentwickeln wird. Die Verpflichtung von Stubbe bedeutet auch das Ende des Interims-Trainer-Trios Peter Waack, Peter Herzberg und Sandro Ahrens, das den MSV seit Mitte März geleitet hat. Ihr Engagement war erfolgreich, denn sie konnten den MSV von Platz 13 auf den siebten Rang vorrücken, sogar vor dem Ortsnachbarn FC Mecklenburg Schwerin.

ANZEIGE

Allerdings bleibt die Frage nach dem Co-Trainer vorerst unbeantwortet. Wer Stubbe als Co-Trainer unterstützen wird, ist noch nicht geklärt. Peter Waack steht für diese Aufgabe laut Vereinsaussage nicht mehr zur Verfügung.

Zudem steht der MSV Pampow noch vor der Herausforderung, einen neuen Vorsitzenden zu finden. Martin Taschner, der derzeitige Interimsvorsitzende, erklärt, dass diese Suche auch innerhalb des Vereins stattfinden wird. Sollte bis November 2025, wenn turnusmäßige Wahlen stattfinden, kein neuer Vorsitzender gefunden werden, wird Taschner seine Interimsrolle weiter ausüben.

Avatar-Foto
Written By
Stefan Rochow

ist Journalist, Unternehmer und Gründer von SNO | Schwerin-Lokal. Mail: redaktion@sn-o.de

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert