Probenstart für William Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“

Premiere der berühmten Komödie am 28. September um 19.30 Uhr im Großen Haus des Mecklenburgischen Staatstheaters.

Ein Sommernachtstraum vorab Foto: Silke Winkler

 

Für die erste Schauspielpremiere der Spielzeit 2018/2019 hat man sich am Mecklenburgischen Staatstheater für großes Ensembletheater entschieden. William Shakespeares wohl berühmteste und beliebteste Komödie „Ein Sommernachtstraum“ feiert am 28. September um 19.30 Uhr Premiere. Dafür probt das Schauspielensemble zusammen mit dem Regisseur Jan Gehler seit dieser Woche im Großen Haus des Mecklenburgischen Staatstheaters.

Gleichermaßen humorvoll und tragisch erzählt Shakespeares Nachtmärchen von einem Spiel zwischen Albtraum und Traum, zwischen Zauberei und Wirklichkeit. Für ein paar Stunden werden die Mächte der Natur entfesselt und die Gesetze der Zivilisation außer Kraft gesetzt. In dieser Situation treffen Verliebte auf Verrückte und verwirrte Menschen auf wütende Elfen und böse Kobolde.

Regisseur Jan Gehler inszeniert Shakespeares über 400 Jahre alten Klassiker mit seiner gewohnt modernen Regiehandschrift. Zusammen mit dem Schauspielensemble des Mecklenburgischen Staatstheaters begibt er sich auf die Suche nach der echten und wahren Liebe in Zeiten von Individualisierung, Selbstentfremdung und Empathieverlust. In der vergangenen Spielzeit inszenierte Gehler erfolgreich Hebbels „Die Nibelungen“ am Mecklenburgischen Staatstheater.

 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Diskutieren Sie gerne mit