Schwerin: 5000 Besucher kamen zur Ehrenamts-Messe

Etwa 5000 Besucher kamen zur Ehrenamtsmesse in Schwerin am vergangenen Samstag. Sozialministerin Drese würdige dabei ehrenamtliches Engagement.

Der Marienplatz in Schwerin. Hier befindet sich auch die Marienplatz Galerie. | Foto: privat

Stellt man die Frage, welche „Berufsgruppe“ die größte in Deutschland ist, liegen die meisten Menschen daneben. Natürlich liegt dies auch daran, dass man mit der Frage in der Regel sofort auch eine bezahlte Arbeit verbindet. Nimmt man diese Voraussetzung heraus, sind es geschätzt bis zu 30 Millionen ehrenamtlich tätigen Menschen. Sie sind eine elementare Stütze unseres Sozialsystems und der gesamten Gesellschaft. Kaum ein Bereich des Leben, in dem nicht Ehrenamtler zumindest unterstützend aktiv sind. Um diesem so wichtigen Bereich mehr Öffentlichkeit und eine entsprechende Plattform zu bieten, finden in Mecklenburg-Vorpommern zum inzwischen 13. Mal Ehrenamts-Messen statt.

Zum 13. Mal finden in MV Ehrenamts-Messen statt

In enger Kooperation mit verschiedenen Sozialverbänden und der Ehrenamtsstiftung MV veranstaltet der DRK Landesverband diese Veranstaltungen, die am Samstag in Schwerin ihren Auftakt hatten. Wie bereits in den vergangenen Jahren auch bieten die Messen dabei die Chance, die Vielfalt ehrenamtlichen Engagements zu entdecken und erste Kontakte zu knüpfen. Es ist und bleibt wichtig, dem Ehrenamt eine Plattform zu bieten und Anlaufstellen für Interessierte bereitzuhalten. Keine andere Veranstaltung im Land kann das geballte Angebot an ehrenamtlichen Betätigungsfeldern unterschiedlichster Initiativen unserer Gesellschaft darstellen und den Ausstellern gleichzeitig die Gelegenheit bieten, Netzwerke auf- und auszubauen. Zudem sind sie eine perfekte Möglichkeit der aktiven Netzwerkarbeit.

Auftakt war Samstag in Schwerin

In der Marienplatz-Galerie Schwerin waren daher am Samstag die stattliche Zahl von etwa 45 Vereinen und Initiativen dabei. Schon diese Zahl konnte sich absolut sehen lassen. Von der Freiwilligen Feuerwehr über das THW, Seniorenarbeit und Selbsthilfegruppen bis hin zu Sport- und Kulturvereinen reichte die Palette. Aber mindestens so großartig war das Besucherinteresse in Schwerin. Etwa 5.000 Menschen nutzen die Möglichkeit, um sich über das Ehrenamt und die Möglichkeiten des Engagements zu informieren. Während viele erst einmal schauten, wurden andere gleich vor Ort Mitglied. Ein gutes Zeichen, denn mehr denn je ist ehrenamtliches Engagement gefragt.

Stefanie Drese (SPD), Sozialministerin MV | Foto: Ecki Raff, Schwerin

Sozialministerin Drese (SPD) würdigt ehrenamtliches Engagement

Die zuständige Sozialministerin unseres Landes, Stefanie Drese (SPD), nutzte die Veranstaltung, um den zahlreichen Ehrenamtlern im Land zu danken. Sie würdigte in Schwerin deren Arbeit und konnte einige mit dem Ehrenamts-Diplom auszeichnen.  „Für viele Engagierte ist ihr Engagement etwas ganz Selbstverständliches. Sie leisten mit ihrem persönlichen Engagement etwa in einer politischen Interessenvertretung, in Projekten der Kinder-, Jugend-, Familien- und Seniorenarbeit oder im Kultur- und Umweltbereich einen unersetzbaren Beitrag für den sozialen Zusammenhalt in unseren Städten und Gemeinden. Das verdient gerade in diesen Zeiten ein großes Dankeschön und allerhöchsten Respekt“, betonte die Ministerin laut Süddeutscher Zeitung.

Noch fünf Messen folgen – Ehrenamtskarte kommt noch 2020

Schwerin wird wie in den vergangenen Jahren auch 2020 nicht die einzige Station der Ehrenamts-Messen sein. So sind ähnliche Veranstaltungen noch in Güstrow, Grimmen, Greifswald, Neubrandenburg und Wismar geplant. Ministerin Drese verbindet mit diesen Veranstaltungen die Hoffnung, noch mehr Menschen für das Ehrenamt zu interessieren und zu gewinnen. Dabei kann und wird sicherlich auch die Ehrenamtskarte eine wichtige Rolle spielen. Sie soll den Inhabern zukünftig Vergünstigungen und Sonderleistungen durch Unternehmen, verschiedene Einrichtungen und Kommunen im land ermöglichen. Intensiv wird laut Sozialministerin Drese weiter an der Gewinnung zusätzlicher Partner gearbeitet. Das damit verbundene Ziel ist eine stetige Attraktivitätssteigerung der Ehrenamtskarte, deren Verteilung in der zweiten Jahreshälfte starten soll.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.